Sie sind hier: Webwiki > vaterfreuden.de

Vaterfreu­den.de - der Treffpunkt für Väter (5 von 5 Punkte)

Gehe zu Vaterfreu­den.de
Bekanntheit:
(Platz # 44.705)

Sprache: deutsch

Vaterfreuden.de richtet sich mit zahlreichen Infos und Tipps zu Familie, Beruf und Kindererziehung an Vater, Papa und Vati. Hier können Väter Erfahrungen austauschen.

Keywords: Vater Väter Werdender Papa Kind Partnerschaft Familie und Beruf Kindererziehung Elternzeit Vaterfreuden


Erfahrungen und Bewertungen zu Vaterfreuden.de

Zu der Website Vaterfreuden.de wurden insgesamt 23 Bewertungen abgegeben. Nachfolgend sind die neuesten Bewertungen aufgelistet.

5 von 5 Punkte

5 Sterne
23 Bewertungen
4 Sterne
0 Bewertungen
3 Sterne
0 Bewertungen
2 Sterne
0 Bewertungen
1 Sterne
0 Bewertungen

Teilen Sie Ihre Erfahrungen:


Dani S.
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Alt Ruppin, 2 Bewertungen

Ich gehöre zu den Mamis, die Vaterfreuden gerne lesen :) Klar: Viele Artikel sind auf Väter ausgerichtet, aber es gibt auch unglaublich viele Beiträge, die die Erziehung betreffen, die auch über die Schwangerschaft berichten - und das sogar sehr gut und realistisch. Ich bin vor einem halben Jahr Mutter geworden und durch meinen Mann, der ebenfalls gerne auf der Seite nachliest, zum Vaterfreuden-Fan geworden, wenn man das so sagen kann. Ich nahm besonders viel zu Bindungsfragen mit, sehr bewegend geschriebene Beiträge haben mir gezeigt, wie wichtig die ersten Stunden mit dem Baby sind, welche Bedeutung Bezugspersonen für Kinder haben oder auch, was das Urvertrauen überhaupt ist und warum es so wichtig ist.

Auch über die Partnerschaft nehmen mein Mann und ich viel mit. Es verändert sich sehr viel - beginnend mit der Schwangerschaft, aber auch jetzt ist unser Umgang miteinander, unsere Zeit füreinander und so weiter ganz anders als vor dem Kind. Wir sprechen viel und gerne über das, was wir bei Vaterfreuden (und durchaus auch anderen Seiten, auch Bücher) erfahren, das hilft uns sehr.

Toll finde ich, dass fast jeder Artikel mit einer Leseempfehlung endet. Das eine Thema interessiert mehr, das andere weniger, für die für mich brennenden Fragen habe ich immer tolle Lesetipps bekommen. Mal sind das Bücher, mal andere Artikel.

Das Forum habe ich noch nicht besucht, aber mein Mann ist recht angetan davon. Er kommt sehr gerne mit anderen Eltern ins Gespräch. Mein persönliches Highlight sind die Cartoons der Woche - ich amüsiere mich königlich, sobald diese erscheinen ;) Vaterfreuden bekommt von mir 5 Bewertungspunkte - die Schreibe ist sensibel, fachlich, aber nie langweilig, manchmal auch sehr amüsant.

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Ralf F.
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Estorf, 1 Bewertung

Es ist ziemlich ärgerlich, wenn man der eigenen Ex nicht so ganz trauen kann: Eine Trennung wegen ihrer Affären und dann soll man plötzlich Papa sein ... Nicht so ganz glaubhaft, und deshalb wollte ich mich informieren, wie das mit einem Vaterschaftstest so läuft, ob sie davon wissen muss usw. Ich habe diverse Seiten zum Thema im Web gefunden. Was mich aber oft geärgert hat, ist, dass viele Artikel meine Stimmung noch mehr hochgekocht haben: Da wird geschimpft und gemeckert und der Informationsgehalt ist sehr gering.

Bei Vaterfreuden stieß ich hingegen auf einen sachlichen, sehr ruhigen, unaufgeregten Artikel, der sich auf das Wesentliche konzentriert: Auf den Vaterschaftstest. Ich erfuhr Details über die Rechtslage, konnte lesen, wie getestet wird, wer einen Vaterschaftstest überhaupt durchführen darf, wie die Folgen sein können und mir wurde eine Linkliste zum Weiterlesen angeboten. Diese weiterführenden Links sind genauso sachlich wie der Artikel selbst.

Nun will ich nicht vom Schlimmsten ausgehen und habe mich innerlich schon drauf eingestellt, tatsächlich Vater zu sein. Bis die Testergebnisse vorliegen, will ich zwar noch vorsichtig rangehen, aber ich habe dennoch schon mal bei Vaterfreuden gestöbert. Die hohe Artikelqualität und das unaufgeregte, das mir so positiv am ersten Beitrag aufgefallen ist, zieht sich durch alles, was ich gelesen habe. Das angeschlossene Forum scheint tatsächlich hilfreich zu sein: Hier wird offen, optional anonym oder mit Namen, über alles rund ums Vatersein diskutiert, Unfreundlichkeiten sind mir nur sehr wenige begegnet. Die Seite ist äußerst sympathisch, die Themen für jeden Vater relevant und ich fand Antworten auf brennende Fragen, deshalb 5 Sterne!

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
KMaik
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, 1 Bewertung

Man kennt es ja: "Früher haben wir Dreck und Sand gegessen, geschadet hat es uns nicht!" - Das durfte ich mir als Vater anhören, als ich meinem Sprössling auf dem Spielplatz sagte, er solle nicht den Sand aus dem Buddelkasten verschlingen. Ich hab da schon sehr häufig Tierkot drinnen gesehen, und bei aller Liebe zu "früher": Das muss echt nicht sein!

Nichtsdestotrotz wollte ich wissen, ob ich vielleicht "zu sauber" bin und mein Sprössling eventuell mal Allergien antue. Ich fand bei Vaterfreuden einen super interessanten Artikel: "Kinder und Hygiene - wie viel ist gut, was schadet eher?", der hat meine Fragen beantwortet und mich darin bestätigt, dass ich da nicht übertrieben reagiert habe. Mein Junge darf gerne durch Pfützen springen und seine Klamotten beim Spielen einsauen, aber eben keinen Sand aus einem Buddelkasten essen, in dem Tierkot liegen kann (ich sah an dem Tag keinen, sonst wären wir da nicht mal zum Spielen reingegangen).

Vaterfreuden jedenfalls beantwortete nicht zum ersten Mal eine für mich brennende Frage. Immer, wenn ich irgendwas zum Thema suche, stoße ich bei Google auf eine Antwort auf Vaterfreuden, die echt ausführlich ist und das Pro & Contra beleuchtet. Ich könnte mir endlich mal angewöhnen, direkt auf Vaterfreuden.de zu suchen ;-)

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
WalliRosi
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Hamburg, 1 Bewertung

Ich sehe: Hier haben schon etliche Väter bewertet, und ich als Mutter lese Vaterfreuden genauso gern ;-) Ich bin mit 25 Jahren Mutter geworden, damals war mein Spatz nicht geplant, jetzt bin ich wieder schwanger, diesmal ist es so geplant gewesen. Vaterfreuden gibt mir immer wieder wunderbare Inspirationen, was ich mit meinem Zwerg unternehmen kann, er ist jetzt 3 Jahre alt und die Unternehmungen werden langsam so richtig aufregend! Jetzt die zweite Schwangerschaft empfinde ich als irre entspannt, auch, weil sich der Zwerg so mitfreut. Ich hatte schon Angst, dass er etwas eifersüchtig werden könnte, aber er redet immer davon, bald großer Bruder zu sein und freut sich wahnsinnig auf diese tolle, verantwortungsbewusste Rolle!
Bei Vaterfreuden kann ich extrem viel über den Umgang mit dem Zwerg, aber auch während der Schwangerschaft mit meinem ungeborenen Kind nachlesen. Mein Partner ist ebenfalls total begeistert, er wird zum ersten Mal selbst Papi, hat aber schon längst die Vaterrolle für meinen Sohn eingenommen. Nun verschlingt er aktuelle und ältere Artikel auf Vaterfreuden, beteiligt sich aktiv im Forum und auf Facebook - das macht richtig Spaß zu beobachten :-)

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
René S.
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Buchholz, 1 Bewertung

Wie lobe ich, wie strafe ich? Das waren meine Fragen als Papa, der erstmals in seinem Leben mit einem Kind umgehen muss, das gerade sehr dabei ist, Grenzen auszutesten. Und durch diese Fragen bin ich auf Vaterfreuden.de gestoßen. Hier fand ich Tipps, die tatsächlich helfen: Die positive Verstärkung fand in meinem Leben bisher eher bei meinem Hund statt, nicht bei Kindern :D Aber es klappt! Die super nette Faustregel "einmal schimpfen, viermal loben" ist Gold wert!

Ich bin ja in eine Beziehung reingestolpert, bei der meine Freundin nun mal ein Kind mitgebracht hat, und ich will gar nicht, dass der Zwerg mich als Ersatzpapa betrachtet (zumindest will ich das nicht erzwingen, wenn er das von sich aus so sieht - prima!). Umso wertvoller ist Vaterfreuden für mich geworden: ERste Hilfe für Papis, sozusagen :-) Die Seite kann ich auch für Partnerschaftsfragen empfehlen, wenngleich Themen rund ums Kind an erster Stelle kommen.

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Franky
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Hamburg, 1 Bewertung

Ich begeistere mich - entgegen anderer bisher kommentierender User hier - erst seit Kurzem für Vaterfreuden.de. Mir war die Seite bis vor wenigen Wochen unbekannt. Als meine Frau und ich uns immer häufiger stritten und ich darüber mit einem sehr guten Freund redete, erzählte er mir von Vaterfreuden und davon, dass es hier auch um das Thema Partnerschaft ginge. Und Volltreffer: Unsere Streitpunkte sind zu 99 % in den unterschiedlichen Auffassungen von Erziehung begründet. Wir lesen nun, nachdem ich mir die Artikel auf der Seite intensiv angeschaut hatte, sehr regelmäßig - und gemeinsam. Das bringt uns allein schon näher. Eine Paartherapie soll uns helfen, unsere Konflikte zu bewältigen, für alltägliche Konfliktsituationen, in denen wir unseren Therapeuten jetzt nicht gleich anrufen wollen, hilft uns Vaterfreuden sehr.

Als Beispiel: Ein Artikel berichtet darüber, wie das Streiten richtig gemacht wird. Klingt komisch, aber vor dem Lesen liefen Streitigkeiten bei uns so ab, dass wir uns angebrüllt haben und sich einer von uns dann irgendwann entzog, dem anderen den Rücken zuwandt und abdampfte. Es staute sich sooo viel an! Durch den Artikel haben wir gelernt, beim Thema zu bleiben, ruhig zu bleiben (auch um des Knirpses wegen, der immer völlig verwirrt war, wenn wir laut wurden), Vorwürfe nicht zu stellen, sondern zu sagen, wieso wir jetzt sauer sind und was uns an der Situation gestört hat. Und siehe da: Aus Streit wird eine ruhige Diskussion, die es erlaubt, uns gegenseitig ineinander reinzuversetzen.

Ich bin echt dankbar um diese Seite!

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Vanessa Radtke
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, 3 Bewertungen

Mein Mann ist ganz wild auf Vaterfreuden.de :D Ich bin im 6. Monat schwanger und er versucht schon jetzt, ein großartiger Papa zu sein - was ihm auch gelingt! Dafür verschlingt er Lektüre, unter anderem eben Vaterfreuden.

Aufmerksam geworden ist mein Mann durch die Suche danach, was Babys gut tut und was nicht - genau zu dem Thema erschien im Januar ein Artikel auf der Webseite. Der war so gut geschrieben, dass wir Vaterfreuden nun per RSS abonniert haben und beide mitlesen. Klar: Vieles ist für größere Kinder geschrieben, aber es gibt auch so einiges, das die Schwangerschaft und Babys betrifft, also perfekt für uns. Und wenn Fragen offen bleiben, gibt es ein Forum, auf dem ordentlich miteinander kommuniziert wird - Anfeindungen sind mir beim Durchstöbern nicht begegnet, und ich glaube leider, dass das sehr selten ist, dass es so friedlich zugeht.

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
RichterT
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, 3 Bewertungen

Meine Noch-Frau und ich haben eine tiefe Krise hinter uns; mit dem Ergebnis einer Scheidung. Aber: Vaterfreuden.de gehörte zu den Seiten, die uns eine Schlammschlacht erspart haben. Sie hat sich auf ihren, ich mich auf meinen Seiten (u. a. eben Vaterfreuden) informiert, wie wir uns am besten verhalten - und wir haben heute ein sehr entspanntes Verhältnis miteinander, weil wir durch unsere Lektüre gelernt haben, miteinander zu reden (also das, was uns in unserer Ehe verlorengegangen ist).

Und erst gestern kommt schon das nächste für uns relevante Thema auf vaterfreuden.de: Ob eine Online-Scheidung sinnvoll ist oder ob wir lieber zum teuren Anwalt gehen.

Vaterfreuden hat so viele Antworten auf so viele Fragen: Nicht nur Partnerschaft betreffend, sondern logischer Weise auch (und sogar vorrangig) Kinder und Kindeserziehung. Auch in diesen Bereichen hat mir die Seite sehr gute Dienste geleistet: Wenn man(n) das erste und bislang einzige Mal Vater wird, sind viele Fragen offen. Schade, dass es die Seite zur Zeit der Geburt unseres Filius noch nicht gab, gut aber, dass es sie seit einigen Jahren gibt und uns seither begleitet. Sehr seriös, aber nicht bierernst, sehr qualitativ, sehr userfreundlich. Kurz: Einfach gut!

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
FalkenTim
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Neuengörs, 2 Bewertungen

Ich kann mit Fug und Recht behaupten: Vaterfreuden.de begleitet mich seit der Geburt. Nicht meiner, natürlich, sondern der meiner Tochter ;)
Ich gehöre wohl zu den Ausnahmevätern, denn ich bin alleinerziehend. Witwer, um genau zu sein, meine Frau verschied vor gut 2 Jahren. Unsere Tochter war noch nicht mal ein Jahr alt. Die Trauer konnte mir die Seite logischer Weise nicht abnehmen. Aber: Habe ich konkrete Fragestellungen, finde ich Antworten. Wenn nicht in den Artikeln, dann wende ich mich an die Forengemeinschaft der Seite. Die Qualität der Artikel kann ich hoch loben. Denn alle haben einen Bezug zur Realität. Es gibt ja viele Elternseiten, und so viele davon haben gar nichts mit meinem Alltag zu tun. Bei Vaterfreuden aber finde ich mich wieder. Natürlich nicht überall, aber oftmals. Für mich gehört die Seite ganz selbstverständlich zu meiner Lektüre. Ich kann sie uneingeschränkt und voller Überzeugung weiterempfehlen und freue mich darüber, dass die Seite hier und in den sozialen Netzwerken hohen Anklang findet.

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
GrosseD
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Hamburg, 2 Bewertungen

Mich hat interessanter Weise meine Frau auf Vaterfreuden gebracht ;) Als unser Filius geboren wurde, muss ich gestehen: Ich wusste nichts mit dem Baby anzufangen - also ich sah das Würmchen und war zwar voll mit Emotionen, aber mit ihm reden, obwohl er nicht antworten kann? Irgendwelche "Heitideiti"-Faxen mit ihm machen, ohne mir blöd vorzukommen? Ich fand es merkwürdig, diesem kleinen Wesen gegenüberzustehen und irgendwas zu machen. Meine Frau fand das (verständlicher Weise) nicht okay, also recherchierte sie, ob das noch mehr Eltern so geht - sie hatte keine Probleme mit all dem. Auf vaterfreuden.de (und anderen Foren) postete sie die Frage, ob das mehreren Väter so ginge. Positiv: Man kann da anonym als "Gastvater" auftreten.
Die Redaktion selbst war es, die sich äußerte und auf einen Artikel verwies, der genau das thematisierte. Gut: Ich war nicht allein.

Mittlerweile habe ich gelernt, über meinen Schatten zu springen und mit dem Kleinen umzugehen, meine Frau ist stolz auf mich ;) Und ich entdecke, wie toll es ist, mit diesem brabbelnden Zwerg umzugehen.

Vaterfreuden ist eine der wenigen Seiten, die auch solche unangenehmen Dinge des Eltern-seins thematisiert. Es ist nun mal nicht immer alles eitel Sonnenschein: Kinder können Eltern zur Weißglut bringen. Kinder können Fragen aufwerfen. Vater-sein ist toll, aber mit Herausforderungen verbunden. Und auf Vaterfreuden kann ich mich darüber informieren und mir Tipps holen. Sehr, sehr empfehlenswerte Seite!

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
SandroK
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Cottbus, 3 Bewertungen

Als geschiedener Mann, der alle 14 Tage mal seine Kinder sieht und oft das Gefühl hat, etwas zu verpassen, nutze ich die Seite gerne als Hilfestellung für viele Fragen. Ich bin manchmal unsicher, ob das, was ich vorhabe, meinen Kindern wirklich gefällt. Bei Vaterfreuden kann ich mir im Forum Rat von anderen Vätern, teilweise selbst geschieden, holen. Das ist echt wertvoll für mich geworden!

Die Wochencartoons sind eine tolle Bereicherung, die auflockert. Und die Artikelqualität gefällt mir sehr gut. Wenngleich ich eher das Forum nutze, haben mir doch schon diverse Artikel weiterhelfen können.

Alles in allem eine sehr empfehlenswerte Seite, die sich speziell an Väter richtet. Ob geschieden, verheiratet oder sogar alleinerziehend, spielt keine Rolle, denn Vaterfreuden versteht es, auf alle einzugehen. Die Tipps eignen sich für Kinder jeden Alters.

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Wolf
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, 2 Bewertungen

Mein Sohn hatte seit geraumer Zeit diverse Ängste, und da es der erste Sprössling ist, waren wir als Eltern unsicher, wie wir damit umgehen sollen. Was macht man heutzutage? Man bemüht das Web, um Antworten zu finden. Nach dem Suchen in diversen Foren und Communities sind wir auch auf Vaterfreuden.de gestoßen und fanden diverse Artikel zum Thema, die uns wirklich weitergeholfen haben.
Ein Forum ist der Seite auch angeschlossen, etwas gestöbert haben wir hier schon, sind aber selbst nicht aktiv.

Eine tolle Seite mit sehr guten Inhalten, die ich gerne bei bekannten Eltern weiterempfehle.

1 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
KS
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Alt Ruppin, 8 Bewertungen

Vaterfreuden hat sein Design umgestellt, sah ich heute, als ich mit dem iPhone surfen wollte. Schön, dass die Seite nun auch mobil ist.
Vaterfreunden.de finde ich aufgrund seiner Aktualität und seiner Relevanz für Väter, aber auch Mütter so toll. Ich gucke auch gern mal ins Forum, habe mich aber bislang eher selten an Diskussionen beteiligt.

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
RobinR.
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Hamburg, 1 Bewertung

Immer neue Tipps & Empfehlungen sowie rechtliche Punkte werden auf Vaterfreuden erläutert. In einer Sprache, die jeder versteht. Auf Facebook und auf der Seite selbst entstehen manchmal noch spannende Diskussionen. Für mich eine der besten Elternseiten im Web.

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Ben Schwalbe
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Büchen, 1 Bewertung

Ich bin auf Vaterfreuden gekommen, weil mein Kind panische Zahnarztangst hatte. Im Forum wurden mir gute Tipps gegeben, mit denen ich das gut reduzieren konnte. Außerdem finde ich die redaktionellen Beiträge extrem gelungen! Macht weiter so!

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
ThRichmann
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Hamburg, 2 Bewertungen

Vaterfreuden macht einfach Spaß! Ich bin schon lange begeisterter Leser und stelle immer wieder fest, dass Themen behandelt werden, die politisch und gesellschaftlich relevant sind, ohne dass Langeweile aufkommt. Weiter so!

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
JGoodman
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Hamburg, 1 Bewertung

Mir kam die Seite kurz vor Weihnachten unter, als ich Möglichkeiten suchte, wie mit der Familie, insbesondere den Kindern, um Weihnachten umzugehen ist. Den normalen Familienwahnsinn wollt ich vermeiden - ich bin auf echt gute Tipps gestoßen, vielen Dank dafür!

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Anni F.
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Hamburg, 1 Bewertung

Ich muss gestehen, dass ich anfangs skeptisch war: Vaterfreuden, was soll das denn?!? Als geschiedene Mutter bin ich zu oft genervt vom Kindsvater, sodass mir eine Seite mit dem Titel Vaterfreuden, von der mein Ex-Mann gesprochen hatte, nicht wirklich gefiel. Aber das Gegenteil ist der Fall. Die Redaktion bringt wirklich gute Beiträge über den Umgang mit Kindern und (Ex-)Partnern. Und ich lerne, das eine oder andere Mal nachsichtiger zu sein und auch den Vater unseres Kindes zu verstehen. Herzlichen Dank für die fundierten Beiträge!

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
H.P.Wörner
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Brande-Hörnerkirchen, 2 Bewertungen

Für Mamis, Papis und Großeltern, aber sogar für größere Kinder interessant! Im Forum ist viel los, regelmäßig gibt es neue Artikel und als Eltern behält man den Überblick. Tolle Seite, die ich gerne und wärmstens empfehle!

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Anton Hübler
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Hamburg, 1 Bewertung

Absolut empfehlenswert, weil ich als recht junger Vater wertvolle Tipps an die Hand bekomme. Allein die Frage, was man mit Kindern alles unternehmen kann, bekommt umfassende Antworten, die wirklich sinnvoll sind. Aber auch aktuelle gesetzliche Entscheidungen werden mit Pro und Contra zusammengefasst. Online und offline empfehle ich Vaterfreuden gerne weiter!

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
HolgerFend
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Hamburg, 2 Bewertungen

Danke für die immer wertvollen Informationen auf Vaterfreuden.de. Meine Frau und ich sind immer mal gerne auf der Seite, die wir über Facebook kennengelernt haben. Es wird sich mit aktuellen, aber auch allgemeinen Themen auseinandergesetzt, die oft auch unseren Alltag treffen. Sehr übersichtlich gestaltet, blicken auch wir "Oldies" gut durch ;-)

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
KUN78
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Hamburg, 5 Bewertungen

Ein hoher Informationsgehalt mischt sich bei vaterfreuden.de mit Eigeninitiative (Forum und Kommentarmöglichkeiten). Die Benutzerführung der Seite ist prima, ich finde mich auch als "Mann im besten Alter" bestens zurecht. Die Berichterstattung gefällt mir besonders gut, weil alle Aspekte, also pro und contra, zu einem Thema beleuchtet werden.

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
StefK
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Jahren
Deutschland, Delingsdorf, 3 Bewertungen

Vaterfreuden.de gehört m. E. zu den Seiten, die man als Eltern kennen sollte - übrigens nicht nur als Vater, sondern gerne auch als Mutter. Neben der aktuellen Berichterstattung und dem hohen Informationsgehalt gibt es von mir dicke Pluspunkte für das Forum, in dem Eltern miteinander diskutieren können.

Macht bitte weiter so - eine der wenigen Seiten, bei denen ich nicht das Gefühl habe, von Werbung zugemüllt zu werden. Hier steht der Informationsgehalt im absoluten Vordergrund.

0 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Bewertung schreiben
      
      
      
      
      
Bitte Website bewerten

Inhalte und Keywords

Vaterfreuden ist eine deutsche Filmkomödie von und mit Matthias Schweighöfer aus dem Jahr 2014. Die Produktion basiert auf dem Roman Frettsack von Murmel Clausen und erzählt von dem glücklichen Münchner Single Felix, der nach einer Samenspende von dem bissigen Frettchen seines Bruders sterilisiert wird. mehr erfahren

Vaterfreuden GmbH ist Inhaber der Rechte der Website.

Wichtige und beliebte Webseiten

Die Inhalte der Website verteilen sich unter anderem auf den Seiten Vaterschaft, Vater Sein und Erziehungsfragen. Nachfolgend werden die wichtigsten 10 Unterseiten von Vaterfreuden.de aufgelistet:

# Beschreibung URL der Webseite
1. Va­ter­schaft /va­ter­schaft
2. Va­ter sein /va­ter­schaft/vater-sein
3. Er­ziehungsfra­gen /va­ter­schaft/er­ziehungsfra­gen
4. Klein­kind 1-5 Jah­re /va­ter­schaft/klein­kind-1-5
5. Baby bis 1 Jahr /va­ter­schaft/baby-bis-1-jahr
6. Teena­ger /va­ter­schaft/teena­ger
7. Schu­lal­ter ab 6 Jah­ren /va­ter­schaft/schu­lal­ter-ab-6
8. Promi­nen­te /va­ter­schaft/promi­nen­te
9. Partner­schaft /partner­schaft
10. Skip to main con­tent /#main-con­tent

Aktuelle Themen für Vaterfreuden.de

vaterfreuden wikipedia vaterfreuden bewertung vaterfreuden ausführlich inhalt kindheit eltern kind grundschule englisch schule englischer titel von vaterfreuden düsseldorfer tabelle content bewertungen vaterfreude

Technische Informationen

Der Webserver von Vaterfreuden.de befindet sich in Nürnberg, Deutschland und wird betrieben von Hetzner Online AG. Der Server betreibt ausschliesslich die Website von Vaterfreuden.de.

Ein Apache Webserver betreibt die Webseiten von Vaterfreuden.de. Zur Verwaltung der Inhalte wird das Content Management System Drupal genutzt. Die einzelnen HTML Seiten wurden in der Version XHTML 1.0 Strict erstellt. Zur Analyse der Besucherströme nutz die Website die Analysesoftware Google Analytics. Die Webseite macht in den Meta Daten keine Angaben zur Aufnahme ihrer Inhalte in Suchmaschinen. Daher werden die Inhalte von Suchmaschinen erfasst.

Informationen zum Server der Website

IP-Adresse:213.133.106.120
Server Betreiber:Hetzner Online AG

Technische Informationen zur Technologie der Website

Webserver Software: Apache
Cms-Software:Drupal
Ladezeit: 0,9 Sekunden (langsamer als 56 % aller Websites)
HTML Version:XHTML 1.0 Strict
Dateigröße:73,72 KB (1142 im Fließtext erkannte Wörter)
Tracking/Analyse:Die Website nutzt Google Analytics um seine Besucher zu analysieren.
Karte von München
  Vaterfreuden GmbH

Titurelstrasse 9
81925 München

  040 253065960
  089 94461861

Verantwortlicher/Geschäftsführung:
Stefan Hahndorf

Sicherheit und Einstufung

Die Website enthält keine bedenklichen Inhalte und kann sowohl von Minderjährigen als auch in der Arbeit genutzt werden.

Kriterium Einschätzung
Google Safebrowsing
Sicher
Jugendfrei
100%
Safe for Work
100%
Webwiki Bewertungen
100%

23 Bewertungen   
Server Standort
 Deutschland, Nürnberg
Sehr vertrauenswürdig 100%
Disclaimer: Die Einstufung basiert auf der Auswertung öffentlicher Informationen und Nutzerbewertungen, sofern vorhanden. Alle Aussagen sind ohne Gewähr.

Ähnliche Websites

  • Elternforen.com - Rat­ge­ber für El­tern - Fo­rum Schwan­ger­schaft, Babys und ..

  • Elternbriefe.de - El­ternbriefe du + wir | Infos und Tipps zu ..

  • Papsnet.de - Www.papsnet - www.papsnet.de

  • Isuv.de - ISUV

  • Familienhandbuch.de - Fami­lien­handbuch