Sie sind hier: Webwiki > supernova-advertising.com

Supernova-advertising.com - SUPERNOVA Advertising - führender Anbieter für Do­main­par­king, Partnerprog­ram­me, Suchmaschinenop­timie­rung, Suchmaschinen­mar­ke­ting, In­ternetmar­ke­ting & Trafficdienstleistun­gen! (1,8 von 5 Punkte)

Gehe zu Supernova-advertising.com
Bekanntheit:
(Platz # 25.814)

Sprache: deutsch

SUPERNOVA Advertising ist führender Anbieter für Domainparking, Partnerprogramme, Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing, Internetmarketing & Trafficdienstleistungen!

Keywords: Domainparking Partnerprogramme Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenmarketing Internetmarketing Trafficdienstleistungen


Erfahrungen und Bewertungen zu Supernova-advertising.com

Zu der Website Supernova-advertising.com wurden insgesamt 69 Bewertungen abgegeben. Nachfolgend sind die neuesten Bewertungen aufgelistet.

1,8 von 5 Punkte

5 Sterne
9 Bewertungen
4 Sterne
3 Bewertungen
3 Sterne
4 Bewertungen
2 Sterne
0 Bewertungen
1 Sterne
53 Bewertungen

Teilen Sie Ihre Erfahrungen:


Bubbles
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Monat
1 Bewertung

Hallo,

zunächst danke ich Herrn Hohnschopp für den weiteren Kontakt zu einer netten Dame, dank ihr konnten wir eine neuerliche Klageerwiederung an das Gericht schicken.

Meine Frau soll 96,07 € bezahlen an RSW Beratung.

Natürlich habe ich, stellvertretend für meine Frau, auf sämtliche Schreiben fristgerecht reagiert und widersprochen.
Die RSW versucht mit allen erdenklichen Mitteln, ihr und das Handeln der Supernova zu rechtfertigen. Ignoriert aber die Tatsache, dass das eMail Postfach nicht meiner Frau gehört, sondern mir. Meine Frau es aber nur eingeschränkt nutzen darf.

Ich habe der Supernova versucht, schonend und leicht verständlich, beizubringen, dass die als eMail versandte Rechnung nicht angekommen ist. Begründet habe ich es mit der Tatsache, dass das zentrale eMail Programm die Absendeadresse als potentiell Spam ferner als potentiell schädlich eingestuft hat, und gemäß den hohen Sicherheitseinstellungen jede weitere eMail nach deren Erhalt gelöscht wird, auch im Posteingangsserver des Provider GMX.

Supernova ging aber auf diesen Umstand nicht ein und entgegnete mir mit der Aussage, das wäre nicht deren ihr Problem, wir sollen gefälligst zu sehen dass wir bezahlen. Auf Nachfrage wohin ich die 14,95 € überweisen soll, sagte man mir, dass ich auf die Rechnung schauen soll. Erneut wies ich auf die oben geschilderte Problematik hin, dann legte sie auf.

Nach kurzer Zeit (nach 30 Tagen, wie passend zur Zahlungsfrist) kam das Schreiben von der RSW Beratung. Hier wollte man nicht mehr die 14,95 €, sondern 96,07 €. Wir haben erwidert und auf die Problematik im eMail Verkehr hingewiesen und dass wir über Postweg keine Rechnung erhalten haben, keine Mahnung, nichts.

Da kam nichts mehr. Vom Amtsgericht Coburg -Mahngericht- kam sodann ein Schreiben. Wir haben gegen das Mahnschreiben Widerspruch eingelegt und eine ausführliche Gegendarstellung beigefügt.

Das Verfahren wurde an das Amtsgericht Augsburg Abteilung für bürgerliche Rechtsstreitigkeiten übergeben.
Bislang lies das Gericht nicht erkennen, wie das Verfahren verlaufen würde, aber ich habe Hoffnung dass ich mit den Tipps meiner eMail Partnerin das Gericht davon überzeugen kann, dass meine Frau nichts falsches gemacht hat.

Unser gerichtliches Aktenzeichen: 12 C 2068/18

Wer Tipps hat, oder seine Erfahrung veröffentlichen möchte, kann weitere Informationen unter [email protected] erlangen.

16 von 16 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 1 Monat

Man muss sich halt wehren.
Nach einer kürzlichen Mitteilung vor einigen Tagen eines Geschädigten ist RSW/Supernova von deren Forderungen bei diesem Geschädigten gänzlich abgegangen und hat sich bei ihm "für die Unannehmlichkeiten entschuldigt"

Weiteres hierzu kann ich mitteilen.

email: [email protected]
06.08.2018

Beitrag kommentieren
Kafra
Kafra kommentierte vor 1 Monat

Bei mir ist es ähnlich gewesen.
Leider habe ich die knappen 100 Euro schon überwiesen und eine Bewertung hinterlassen. Aufgrund dessen bekam ich wieder Post von der Kanzlei, diesmal mit einer Forderung von knapp 1000 Euro und dass ich meine Bewertung löschen soll.
Tat ich nicht. Jetzt stehen auch wir im Oktober diesen Jahres vor Gericht!

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 1 Monat

Sehr geehrte Frau oder Herr Kafra!

Ich klann Ihnen helfen.


Bitte melden Sie sich unter

[email protected]



Dieter Hohnschopp, Mittelstr., 17, 32805 Horn-Bad Meinberg,
09.08.2018

Beitrag kommentieren
Bubbles
Bubbles kommentierte vor 1 Monat

Im Falle einer Klage seitens Supernova und/ oder RSW stehen die Chancen für Sie als Beklagte sehr gut. Wenden Sie sich dazu bitte an Herrn Hohenschopp.

Sollten Sie ein Verfahren gewinnen, muss Supernova Ihnen das Geld erstatten.

Beitrag kommentieren
Quailfeather
Quailfeather kommentierte vor 1 Monat

Bedeutet das jetzt für alle anderen Betroffenen, dass die Schreiben der RSW zwecks Supernova ignoriert werden können? Meine Mutter hat das selbe Problem mit dieser Firma.

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 1 Monat

Nein, die Rechnungen dürfen Sie nicht ignorieren.
Sie müssen gegen diese Forderungen auf alle Fälle zusätzlich schriftlich bei RSW Widerspruch einlegen. Beziehen Sie sich hierbei auf das Urteil des Amtsgerichtes Westerstede v. 12.07.18, Aktenzeichen 22 C 276/18

Dieter Hohnschopp, 14.8.18

Beitrag kommentieren
Bubbles
Bubbles kommentierte vor 1 Monat

Ignorieren sollten Sie unter keinen Umständen irgendwelche Schreiben. Sie sollten die Schreiben entweder beantworten, oder an Ihren Anwalt übergeben.

Das Ignorieren derartiger Schreiben kann Ihnen teuer zu stehen kommen und käme einem Schuldeingeständnis gleich.

Beitrag kommentieren
susanne pütz
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Monat
Deutschland, Viersen, 1 Bewertung
Die Bewertung befindet sich gerade in Prüfung.

1mj0 dmkq2i4m m0lqj03dk cp5cjf ioj nmd pm20qk 4cd 14,95 1clc02 pm8qjf2 jqpm gcee2 7 ecd 1bä2m0 midm q3llc0nm03dk 4cd km0ioj2 nmd pm20qk 4cd 144,18 83 pm8qjfmd.

11 von 11 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Günter Jordan
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 2 Monaten
1 Bewertung

Auch wir haben gerade eine solche Zahlungsaufforderung über insgesamt 95,95 EUR von einem Rechtsanwalt Bock erhalten. Ich bin selbst Volljurist mit Prädikatsexamen und wundere mich, dass hier noch kein einziger der vielen Kommentare auf den entscheidenden Punkt eingegangen ist:

Es mag ja sein, dass hier irgendwann und auf Grundlage irgendwelcher AGBˋs hier eine elektronische Rechnung per eMail, meistens im SPAM-Ordner gelandet, verschickt wurde. Das reicht aber rechtlich nicht aus ! Im Verhältnis zu Privatpersonen (!) muss der Nutzer vorher zustimmen, bevor ihm eine Rechnung per eMail rechtswirksam zugestellt werden kann. Das hat der Gesetzgeber ausdrücklich in Paragraf 14 Abs. 1 UStG so geregelt, um Verbraucher vor Mißbrauch zu schützen.

Konkret heißt das: Das Schreiben des Rechtsanwalts Bock stellt maximal die erste Rechnung dar, die überhaupt zu beachten ist, und zwar i.H.v. der „Hauptforderung“ von 14,95 EUR. Mein Rat: diese Summer überweisen, gegenüber der übrigen Forderung mit obiger Begründung widersprechen.

34 von 34 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 2 Monaten

Sehr geehrter Herr Jordan!

Es wäre schön, wenn wir in Kontakt treten könnten.

meine email-Adresse ist

[email protected]

Viele Grüsse!



11.07.2018

Beitrag kommentieren
Carmen
Carmen kommentierte vor 2 Monaten

Das ist so nicht ganz richtig. Der Versandt von elektronischen Rechnungen setzt immer die Zustimmung des Empfängers voraus. Die Zustimmung bedarf aber keiner besonderen Form und kann auch durch das Akzeptieren der AGB erfolgen. Dies erfolgt durch das Setzen eines Häkchens beim Auskunfsersuchen der Supernova.

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 2 Monaten

Wenn man wie viele andere Geschädigte der Ansicht ist, betrogen worden zu sein, sollte man nichts zahlen.

[email protected], 12.7.18

Beitrag kommentieren
Günter Jordan
Günter Jordan kommentierte vor 2 Monaten

Zum Kommentar von Carmen noch folgender Hinweis: das ist wohl unstrittig ! Hat der Nutzer ein sog. „Opt-in“ für den Rechnungsversand gegeben, hat er diesem Verfahren ausdrücklich zugestimmt. Ob hierzu auch das Setzen eines Häkchens beim Auskunftersuchen ausreicht, wird im Einzelfall zu prüfen und zu entscheiden sein.

Beitrag kommentieren
Carmen
Carmen kommentierte vor 1 Monat

Ich bin ja ganz bei Ihnen. Da aber das Opt-In beim elektronischen Rechnungsversand nicht explizit sein muss, also auch über die AGBs eingeholt werden kann (in diesem Fall durch das Setzen des Häkchens), würde ich meine Klageerwiderung nicht darauf stützen, sondern auf die irreführende Werbung und die Darstellung des Geschäftsmodells.

Beitrag kommentieren
Selma Özkan
Selma Özkan kommentierte vor 1 Monat

Ihr E-Mail Adresse scheint nicht zu stimmen....meine lautet [email protected] bitte anschreiben

Danke

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 2 Wochen

Nach einem sogenannten "Stuhlurteil" hat das Amtsgericht Westerstede/Norddeutschland am 12.07.18 die Klage von Supernova (Vertreter RSW) auf Zahlung von Inkassokosten und der Hauptforderung für 14,95 EURO der kostenlosen Selbstauskunft pp. abgewiesen und im Rahmen der Widerklage gerurteilt, dass Supernova die von der Geschädigten gezahlten Beträge zurückzuzahlen hat .
Das Amtsgericht Westerstede begründet sein Urteil mit "arglistiger Täuschung durch Supernova".
Das Urteil ist rechtskräftig ,und Supernova hat bereits zurückgezahlt.

Az. des Amtsgerichtes Westerstede: 22 C 276/18


07.09.2018, [email protected]

Beitrag kommentieren
Günter Funk
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 2 Monaten
Deutschland, Pliezhausen, 1 Bewertung

Habe ebenfalls über Supernova Advertising GmbH eine Schufa-Auskunft beantragt und diese auch erhalten. Die Rechnung von S. jedoch kam mit einer separaten Mail am selben Tag - wurde jedoch von mir übersehen. Jetzt nach
5 1/2 Wochen kam kommentarlos von RSW-Beratung eine Rechnung über
€ 95,95 Mahnkosten incl. der € 14,95 für Supernova. Das sind über 540 % der normalen Rg.-Kosten und total überzogen. Keine Chance, das Geld zurückzubehalten, da sowohl Rg. als auch Schufa-Auskunft bei mir eingegangen sind. Am Besten, keine Schufa-Auskunft über Supernova beantragen. Kostenlos bei Schufa direkt beantragen

34 von 35 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Andreas Michel
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Monaten
1 Bewertung

Auch mir ist es so ergangen wie all den anderen.Ich habe keine Auskunft erhalten, und keine Rechnung erhalten. Dafür heute das Schreiben der RWS mit der Aufforderung 95,95 Euro zu bezahlen.
Was soll ich machen???

34 von 34 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Soika
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Monaten
Deutschland, Willich, 1 Bewertung

Werben mit kostenloser Schufa Auskunft. Bezahlen soll ich 96 Euro. Werde ein Anwalt einschalten.

33 von 34 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Norbert Hampel
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Monaten
Deutschland, Litzlohe, 1 Bewertung

Auch mir ist es ergangen wie all den anderen. Auskunf zwar erhalten, aber nicht verwendbar. Rechnung keine erhalten. Dafür heute das Schreiben der RWS mit der Aufforderung 95,95 Euro zu bezahlen.
Was ich bei allen Beiträgen vermisse ist, wie endet die Geschichte wenn man nicht bezahlt? Gibt es schon"Freisprüche". Das sind Sachen die mich interessieren. Ich werde morgen bei der hiesigen Polizei Anzeige erstatten.

41 von 41 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Alle 14 Kommentare anzeigen
Martina Winter
Martina Winter kommentierte vor 1 Monat

Sehr geehrter Hohnschopp ,
auch mir erging es leider, wie vielen hier. Auch ich benötige eine kostenlose Schufa-Auskunt und kam auf die Internetseite der FA. Supernova Adversitising GmbH.
Ich habe tatsächlich auch Auskunft bekommen. Allerdings keine Rechnun über 14.95€. Nach ca. 3Wochen (Januar) bekam ich eine Mahnung vom Anwalt Dr. Bock über rund 70€. Vor ca.2 Wochen bekam ich einen Mahnbescheid vom Amtsgericht Coburg über 144€! Leider kann ich mir keinen Anwalt leisten und bitte sie mir mitzuteilen, wie ich mich verhalten soll. MfG Martina Winter

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 1 Monat

Liebe Frau Winter!
Bitte melden Sie sich per mail !

[email protected], 25.7.18

Beitrag kommentieren
Peter
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Monaten
Deutschland, Düsseldorf, 1 Bewertung

Auch ich habe eine Schufa Anfrage gestellt.
Als Antwort erhielt ich ich die Kopie einer Faxanfrage an die Schufa für eine kostenlose Selbstauskunft, die sowieso jedem Bürger einmal pro Jahr kostenlos zur Verfügung steht.
Allerdings ist es bei der Schufa notwendig sich zu legetimieren, was ich bei der Supernova nicht machen musste.
Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, das ich jemals eine Auskunft erhalte.
Ich werde daher meine Anfrage an die Supernova und die entsprechenden AGB´s von einem befreundeten Anwalt prüfen lassen.
Zur Vermeidung weiterer Unannehmlichkeiten werde ich die mir umgehend zugesandte Rechnung fristgerecht zahlen.
Es ist jedoch ratsam, eine Selbstauskunft direkt an die Schufa zu stellen.

40 von 42 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Michael
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Monaten
1 Bewertung

Hallo,
ich bin im letzten Jahr auf die Website ihreschufauskunft.de gelangt. Dorthin bin ich gekommen, weil ich auch nach einer Online-Schufa-Auskunft gesucht habe.
Leider war ich schon recht genervt durch die Recherche und habe mich schnell durch die Website geklickt.
Nach Erhalt der Bestätigungsmail, habe ich gesehen, dass die Auskunft nur per Post zugestellt wird.
Auch nach einer Bitte ob Sie mir diese doch per Mail oder an eine Adresse (Berufspendler) schicken könnten, wurde beides abgelehnt und auf die Widerrufsbelehrung hingewiesen. Weil ich meinte, dass ich keinen Bedarf an einer postalischen Auskunft habe.
Ich habe die Zahlung verweigert, weil für mich die Leistung nicht erbracht wurde. Dann kam die erste Mahnung, mit sage und schreibe 75 € Mahnkosten. Auf Rückfrage wie sich diese zusammensetzten, habe ich keine Antwort mehr bekommen.
Bis dato ist auch nie eine Schufa-Auskunft bei mir eingetroffen.
Lediglich 3 Monate später, flatterte ein Vollstreckungsbescheid ins Haus über nun 170 €. Dann habe ich einen Anwalt eingeschaltet, um Licht ins Dunkle zu bringen.
Einen Einspruch hat zu meiner Verwunderung keinen Sinn gemacht, da das Geschäftsmodell der SUPERNOVA ADVERTISING darin besteht, ein Schreiben an die Schufa zu faxen.
Ob die Schufa-Auskunft ankommt oder nicht, ist nicht mehr Bestandteil des Vertrages.

Ich kann diese Dienstleistung nicht empfehlen, so ein Schreiben an die Schufa bekommt man gut alleine hin.

48 von 48 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Nicky
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Monaten
Deutschland, Berlin, 1 Bewertung

Hallo,

kann mir jemand sagen, wie es weiter gegangen ist?
Ich habe "Schfaauskunft für Vermieter" im Internet gesucht. Bin auf die Seite von Supernova gekommen. Dort wurde eine Schufa angeboten... geeignet für - Vermieter - Arbeitgeber - Kreditinstitute. Das hat suggeriert, dass es sich um das richtige Formular (heute weiß ich es heißt Bonitätsauskunft) handelt. Bekommen haben ich die Auskunft, die jeder 1x im Jahr kostenlos einfordern kann. Nun kam der Brief von RWS Beratung und ich soll 95.99 zählen.
Wie gehe ich damit um?
Ein Anruf bei der Staatsanwaltschaft Kempten hat nichts gebracht. Mir wurde gesagt, sie kümmern sich nicht um Privatangelegenheiten.

LG Nicky

43 von 43 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

E.W.
E.W. kommentierte vor 4 Monaten

nicht zahlen und einem Mahnbescheid widersprechen.
Wir haben beides nicht erhalten, keine Auskunft und keine Rechnung.
Ohne Rechnung ist ein Inkasso/Anwaltschreiben nicht legal.

Du kannst also ohne Bedenken, das Schreiben vergessen und falls ein Mahnbescheid kommt, Einspruch einlegen - die müssen dir nachweisen, das du eine Rechnung erhalten hast.

Beitrag kommentieren
Kevin.L
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Monaten
1 Bewertung

Hallo mein Name ist Kevin.L

Und zwar wie es allen hier geht habe ich auch einen Brief bekommen von der RSW Beratung Rechtsanwalt Dr. Bock aus Münster erhalten. Ich soll doch bitte 95,98 Euro zahln. Ich war auch schon auf der Polizei-Stadion aber dort wurde mir nur gesagt ich soll mich erstma an den Verbraucherschutz wenden.
Jetz is meine frage wie ich bei diesem Fall vor gehen soll

34 von 34 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Sylke
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Monaten
Deutschland, 1 Bewertung

Hallo!
Uns geht es wie allen anderen auch.
Gestern 2 Briefe für meinen Mann und mich von der RSW Beratung Rechtsanwalt Dr. Bock aus Münster erhalten. 2 x 95,98 Euro.
Eine Ausweiskopie von meinem Mann wurde angefordert. Da haben wir uns schon gewundert.
Schufaauskünfte sehr spät erhalten.
Die Rechnungen von je 14,95 Euro lagen im Spam-Ordner.
Ich war der Ansicht, dass ich eine kostenlose Schufaauskunft im Internet beantrage. So habe ich es vor ein paar Jahren schon einmal getan. Da hat es funktioniert.
Wie soll ich mich jetzt verhalten?
Wie weit sind Sie alle hier? Haben Sie bezahlt oder nicht?
Ich werde mich erstmal mit der Verbraucherzentrale in Verbindung setzen.
Eine Rechtschutzversicherung haben wir leider nicht.

31 von 31 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 4 Monaten

Weitere infos können Sie erhalten, sind aber unten schon in anderen Kommentaren zum Teil eingestellt. (Von Herrn Martin, Herrn Balz und mir sowie anderen)
Viele wehren sich.

[email protected], 30.4.18

Beitrag kommentieren
Daniel
Daniel kommentierte vor 4 Monaten

Habe mich erfolgreich gewehrt ....100% obsiegendes Urteil

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 4 Monaten

Wenn es Ihnen möglich ist, teilen Sie mir bitte das Aktenzeichen und das Gericht und den Ort des Gerichtes mit, das zu Ihrem Vorteil entschieden hat.

[email protected], 23.05.2018

Beitrag kommentieren
Christian
Christian kommentierte vor 3 Monaten

Hallo Daniel, darf ich fragen wie sie das geschafft haben? Haben das gleiche Problem....

Über eine Info an [email protected] würde ich mich sehr freuen.
VG

Beitrag kommentieren
S.Präkel
S.Präkel kommentierte vor 3 Monaten

Hallo Daniel!
Würden Sie uns verraten wie Sie sich gewährt haben?
Ich habe bis jetzt 3 verschiedene Verbraucherschutze angerufen, aber irgendwie haben mich alle abgewimmelt. Nur nicht der Verbraucherschutz in HRO, welche Telefongebühren dabei verdient haben mit ihrer 09001775441. Aber eine vernünftige Auskunft habe ich auch nicht erhalten. Man wollte nur das Gespräch in die Länge ziehen. Naja... irgendwie geht ALLES auf dieser Welt nur noch ums Geld. Sorry.
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!
MfG S.Präkel

Beitrag kommentieren
Monique
Monique kommentierte vor 3 Monaten

Haben sie der Mahnung bzw allem widersprochen oder wie haben sie sich gewehrt?
Könnten Sie mir bitte eine Mail schreiben?

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 3 Monaten

Bitte teilen Sie Ihre mail-Adresse mit.


[email protected]
11.06.2018

Beitrag kommentieren
Bea
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 5 Monaten
Deutschland, München, 1 Bewertung

schlecht schlecht schlecht. die haben sich ja ein gutes Geschäftsmodell ausgedacht auf Kosten anderer. So kann man auch Geld machen.

30 von 30 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Mia
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 5 Monaten
Deutschland, München, 1 Bewertung

bin ganz und gar nicht begeistert. Habe auch eine Rechnung der Firma RSW Rechtsanwälte in Münster bekommen.
Die Verbraucherzentrale Niedersachsen warnt mittlerweile schon von der Firma Supernova....
sagt doch alles

36 von 36 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 5 Monaten

Bitte wenden sich sich auch an folgende Staatsanwaltschaften:

Staatsanwaltschaft Kempten
Staatsanwaltschaft Münster

Edit Webwiki: Hinweis! Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Münster wurde an die Staatsanwaltschaft Kempten abgegeben.


Viele Grüsse von Dieter Hohnschopp, 20.4.18
[email protected]

Beitrag kommentieren
Sebastian F
Sebastian F kommentierte vor 4 Monaten

Hallo,ich habe heute die besagte Post der RSW erhalten ☹️
Ist die Staatsanwaltschaft dafür predistiniert oder kann ich auch bei meiner Staatsanwaltschaft vor Ort den Fall melden?
Soll ich also nicht den gewünschten Betrag zahlen?
Mfg

Beitrag kommentieren
Daniel
Daniel kommentierte vor 4 Monaten

Ich möchte auch Strafanzeige stellen. ...Sehr geehrter Herr Hohnschopp bitte melden Sie sich bei mir unter [email protected] vielen Dank

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 4 Monaten

Es wäre besser, direkt die Staatsanwaltschaften in Kempten und Münster anzuschreiben, denn Ihre Staatsanwaltschaft vor Ort würde das sowieso nach dorthin weiterleiten.Und das bedeutete einen Zeitverzug von evtl. vielen Tagen.

Edit Webwiki: Hinweis! Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Münster wurde an die Staatsanwaltschaft Kempten abgegeben.

Beitrag kommentieren
Martina
Martina kommentierte vor 4 Monaten

Ich habe auch einen Brief mit Zahlung erhalte vom Mahngerich t .habe Wiederspruch eingelegt gehe jetzt noch Zur VZ Hal!e..hoffe,das ist richtig..habe nie Rech. und von der Firma erhalten...

Beitrag kommentieren
Ulrike
Ulrike kommentierte vor 4 Monaten

Sehr geehrter Herr Hohnschopp,

zunächst bedanke ich mich bei Ihnen für Ihre Informationen und Ihrer Bereitwilligkeit anderen zu helfen.

Ich habe Ähnliches mit der Fa. Supernova Advertising erlebt, nur bin ich nach dem auf deren erste Mahnung reagiert hatte, umgezogen und habe den Brief zur Zwangsvollstreckung nie erhalten. Der nächste Brief zur Zwangsvollstreckung kam dann auch schon vom Amtsgericht von meinem neuen Wohnort, daraufhin blieb dann nur noch eine Bezahlung. Mit desem Anliegen kann ich mich lt. Gerichtsobervollzieher an einen Anwalt wenden.
Gern würde ich mich hiermit an einen von Ihnen genannten Anwalt wenden.
Gern höre ich von Ihnen in dieser Sache Vielen Dank.
Mfg

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 4 Monaten

Den Ihnen betreffenden Sachverhalt können Sie mir gern unter meine email-adresse [email protected] im Einzelnen schildern.

Viele Grüsse von Dieter Hohnschopp, 24.05.2018

Beitrag kommentieren
Bernadette
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 5 Monaten
Deutschland, 1 Bewertung

Hallo auch mir ist das gleiche passiert. Da ich über die Firma jetzt auch schon viel negatives gelesen habe mitunter auch ein Zeitungsbericht vom Januar diesen Jahres vom Nordkurier, wo beschrieben wird, dass genau diese Firma Supernova in die Mangel genommen wurde.....hmmm schauen wir mal wie lange die damit noch Geld kassieren.

30 von 30 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Carmen Kogelmiller
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 5 Monaten
Deutschland, München, 1 Bewertung

Ging wirklich schnell! Formular ausgefüllt und eine Woche drauf hatte ich das Schreiben von der Schufa daheim. Bin begeistert!

2 von 29 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Stein
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 5 Monaten
Deutschland, München, 1 Bewertung

Ging schnell und einfach gibt nichts zu beanstanden.

0 von 30 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
ClS
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 5 Monaten
Deutschland, Düsseldorf, 1 Bewertung

Guten Tag,
ich habe die selben Erfahrungen mit der Fa. Supernova gemacht. Gerade habe ich nach Rücksprache mit der StA Kempten hier vor Ort Anzeige erstattet. Und mir wurde gesagt, in keinem Fall zahlen.

40 von 40 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
boris
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 5 Monaten
Deutschland, Nauen, 1 Bewertung

Ich auch habe Brief mit 95 Euro!!!!

36 von 36 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Hauke Schümann
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
1 Bewertung

Hallo an alle, mir geht es genauso. 95,97€ soll ich zahlen für eine Dienstleistung, die nicht erbracht wurde es steht zwar alles auf dieser seite meine selbst auskunft das es geld kostet und das die firma nur vermittelt . Es wird aber nicht drauf hingewiesen das die Rechnung per email zu gestellt wird. Habe gerade bei dieser kanzlei angerufen und muss echt sagen die sind davon überzeugt das es so wie sie machen alles richtig ist . mir wurde auch gesagt das ich aufpassen soll was ich sage es könnte weitere konsequenzen haben da ich sagte das es betrug ist was sie machen und das wäre wohl eine beleidigung . das fazit dieses telefonats ist das die leute da einem vermitteln wollen das man zu dumm zum lesen ist . das ende vom lied bezahlt man nicht und macht nichts dagegen und bekommt recht bekommt man dank dieser beiden unternehmen einen schufa eintrag

41 von 43 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Mel
Mel kommentierte vor 5 Monaten

Mir ist das selbe passiert. Und hatte beim ersten Brief per E-Mail geschrieben das ich mich über die Firma erkundigt habe und das es Betrug ist. Jetzt wollen die 400€ (!) Schmerzensgeld

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 5 Monaten

Wenden Sie sich an die Staatsanwaltschaft Kempten an die Staatsanwaltschaft Münster.

Edit Webwiki: Hinweis! Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Münster wurde an die Staatsanwaltschaft Kempten abgegeben.


[email protected],13.4.18

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 5 Monaten

Sehr geehrter Herr Schümann!
Wenn es Ihnen möglich ist, können Sie auch gern mit mir persönlich Kontakt aufnehmen.
Viele Grüsse von
Dieter Hohnschopp, 21.4.18
[email protected]

Beitrag kommentieren
Ricardo Da Rocha
Ricardo Da Rocha kommentierte vor 1 Monat

Von mir wollen die auch 400€!!!
Was soll ich tun?
Es gibt schon ein Urteil von Amtsgericht München.
Bitte Hilfe.

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 4 Wochen

Bitte melden Sie sich bei mir

[email protected], 23.08.2018

Beitrag kommentieren
Murat
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, München, 1 Bewertung

Haben sich Super um alles gekümmert. Leider hat die Schufa fast 2 Wochen gebraucht. Sonst alles ok.

4 von 30 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Jurili Scherz
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, Bremen, 1 Bewertung

Bei mir das gleiche. Keine Rechnung, keine Mahnung aber Post von einem Anwalt Bock.
Ich soll 96 Euro zahlen und es wäre meine Schuld, wenn die Rechnung vielleicht im Spam Ordner gelandet ist. Ist es so? Werde ich das jetzt zahlen müssen ?

34 von 36 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Marta
Marta kommentierte vor 5 Monaten

Ich habe beim Verbraucherschutz angerufen! Die sagten nicht zahlen und einen Anwalt über den Verbraucherschutz nehmen! Ich hatte leider schon gezahlt. Stehe aber, da ich meine Meinung kund getan habe nun mit Herrn Bock vor Gericht!

Beitrag kommentieren
Muna
Muna kommentierte vor 5 Monaten

Hallo Marta,
Darf ich fragen was bei dem Gerichtstermin raus kam? Bzw hätten Sie vll auch ein Aktenzeichen dieses Verfahrens? Ich habe auch einen Termin vor dem Amtsgericht nämlich.
Lieben Gruß
Muna

Beitrag kommentieren
Violetta
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, Bersenbrück, 1 Bewertung

Habe auch ein Rechnung von Herr Bock bekommen, soll 95,97€ bezahlen. Nie ein Rechnung von supernova erhalten und auch kein Schufa Auskunft. Werde mein Anwalt kontaktieren

40 von 41 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 5 Monaten

Sie können weitere Hilfe erbitten bei der Staatsanwaltschaft Kempten und bei der Staatsanwaltschaft Münster

Edit Webwiki: Hinweis! Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Münster wurde an die Staatsanwaltschaft Kempten abgegeben.


[email protected], 13.4.18

Beitrag kommentieren
Holger
(4 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, München, 1 Bewertung

Habe vor kurzem meine Auskunft bekommen. Hat soweit alles gut geklappt. Hätte gerne noch ein paar Fragen beantwortet gehabt und konnte auf der Hotline nur leider sehr schwer jemandem erreichen.

12 von 31 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Hübner
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, München, 1 Bewertung

Ich empfand den Dienst als durchaus seriös. Ging schnell und einfach und habe nichts zu bemängeln

4 von 30 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Dietmar
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, Gelsenkirchen, 1 Bewertung

Ich hatte bei Supernova eine Schufa Auskunft bestellt und Bezahlt leider habe ich nach einer Woche noch keine Post bekommen.

19 von 38 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Elsa neu
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, Hamburg, 1 Bewertung

Mahnbescheid heute am 20.3.18 ,trotz bereits bezahlter Rechnung am 10.11.17 bezahlt und mahnbescheid ist vom 14.3.2018 also mehrere Monate nachdem ich bereits die 14,95€ bezahlt habe.
Kontoauszug aufbewahren, sowie allen schriftverkehr( mit überweisung) und Widerspruch einlegen!

37 von 39 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Rudi Nöter
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, München, 1 Bewertung

War super zufrieden. Habs online bestellt, am selben Tag bezahlt und zwei Wochen später lag die Selbstauskunft in meinem Briefkasten. Gibt nichts zu beanstanden

10 von 39 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Thomas
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, München, 1 Bewertung

ich habe dort auch eine Auskunft bestellt und habe das eigentlich so verstanden das die keine Schufa Auskunft für mich erstellen sondern ein Auskunftsersuchen das im Anschluss an die Schufa geschickt wird. Ich habe auch die Kopie des Schreibens und eine Rechnung per E-Mail erhalten. Nach Erhalt der Rechnung hatte ich aber leider immer noch keine Auskunft. Habe dann online dieses Forum gefunden und hatte starke Zweifel das ich die Auskunft erhalte. Daher habe ich die Auskunft dann für 30 Euro bei der Schufa direkt bestellt. 5 Tage nach der Auskunft die ich bei der Schufa direkt bestellt habe bekam ich dann die Auskunft die ich bei Ihreselbstauskunft.de bestellt habe.

13 von 31 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Hans Balz
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, 1 Bewertung

Sehr geehrter Herr Martin,
sehr geehrter Herr Hohnschopp,
sehr geehrte Damen und Herren,

auch mir ist das gleiche Missgeschick passiert, wie Ihnen und diversen anderen.

Ich habe am 25.01.18 bei der Schufa Holding , 44721 Bochum AG unter Fax 0611 – 9278109
meine unentgeltliche Selbstauskunft nach §34 BDSG erbeten.

Leider habe ich dann übersehen, dass ich noch am selben Tag 25.01.18 per email eine Rechnung
(Geschäftsbedingungen auf der Rechnung sh. Supernova Rg. und paperwork im Anhang!)
mit einer Auftragsbestätigung über € 14,95 erhielt, welche sofort fällig gestellt wurde und
mit Hinweis darauf, dass nach § 286 Abs. 3 BGB, man auch ohne Mahnung in Verzug gerate
etc. etc. weitere Anwaltskosten fällig würden.

Sh. auch : Praxisleitfaden Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr https://rsw.beck.de/cms/?toc=BC.root&docid=124960 (§ 286 Abs. 3 Satz1 BGB)

Wichtiger Praxishinweis:
Die 30-Tage-Regelung greift gegenüber Verbrauchern nur dann ein, wenn diese auf die Folgen in der Rechnung oder Zahlungsaufstellung besonders hingewiesen worden sind. Ein Hinweis in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen genügt nicht.
Unternehmen, die Rechtsgeschäfte mit Endverbrauchern schließen, sollten daher zur raschen Forderungsbegleichung auf ihren Rechnungsformularen stets folgenden Vermerk anbringen:
„Wir bitten Sie, den Rechnungsbetrag alsbald zu zahlen, da 30 Tage nach Erhalt der Rechnung der gesetzliche Verzugszinssatz von – seit 1.7.2004 – 6,13 % anfällt“.

Ich sehe nur eine Chance über den Hinweis „unentgeltliche Selbstauskunft nach §34 BDSG“
Hier ist meines Erachtens mein/ein Anwalt gefragt. Der Teufel steckt meistens im Detail.

Gerne höre ich hierzu Ihre beiden sowie Ihre individuellen Meinungen dazu und bedanke mich im Voraus für Ihren Service und Antwort

Eventuell sehe ich eine Chance bei einer Sammelklage!

Meine Rufnummer Deutschland 0171 272 4836


mit freundlichen Grüßen
with kind regards

Hans Balz
----------------------------------------------------------------
Hans Balz – MBA
Managing Director
OLYMPIC THERAPEUTICS ™ AG
Steinhausserstr. 74, CH-6300 Zug, Swiss

Ph. ++49 (0) 171 272 4836
Fax ++49 (0) 2351 671 1829
Email: [email protected]
Ph.++41 41 723 24 82 (office: Swiss, Zug, Econ Commercial GmbH)
Web: www.olympictherapeutics.org

Email: [email protected] The information transmitted is intended only for the person or entity to which it is addressed and may contain confidential and/or privileged material. Any review, retransmission, dissemination or other use of, or taking of any action in reliance upon, this information by persons or entities other than the intended recipient is prohibited. If you received this in error, please contact the sender and delete the material from any computer.

34 von 35 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Michaela gnoyke
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
1 Bewertung

Genau so wie den meisten, ging es mir, nie eineRechnung oder Mahnung erhalten sondern von Rechtsanwalt bock eine Forderung von 95,98€erhalten.
um ärger zu vermeiden leider bezahlt, die Seite zu spät gesehen.

35 von 36 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 6 Monaten

Sie können den Betrag zurückfordern!
Weiteres siehe unten in den anderen Kommentaren.

[email protected], 13.3.18

Beitrag kommentieren
Cengiz Saglam
Cengiz Saglam kommentierte vor 5 Monaten

Hallo,
ich habe auch so eine Mahnung bekommen, soll ich di Zahlen???

Beitrag kommentieren
F.Zindel
(4 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
1 Bewertung

Habe Heute 08.03.2018 auch ein schreiben von der RSW Beratung bekommen.
Zu zahlen seien 96,00 Euro. Habe direkt ein Termin mit meinen Anwalt gemacht.

26 von 26 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Petra
Petra kommentierte vor 6 Monaten

Hallo würde mich interessieren was Ihr Anwalt geraten hat. Ich habe hier einen Mahnbescheid von denen hier liegen

Beitrag kommentieren
gabi_19
gabi_19 kommentierte vor 6 Monaten

Hallo Zusammen,

mein Bruder hat auch ein Schreiben von der RSW Beratung erhalten. Er soll 95,97 EUR bis zum 19.3. zahlen, ohne dass er davor eine Rechnung von Supernowa erhalten hat. Ich habe ein Bericht über diese Firma auch gefunden.
https://www.nordkurier.de/templin/saftige-rechnung-praesentiert-1831005001.html

Der Vorfall schein nicht unbekannt zu sein. Ich werde gegen dieses Schreiben von der RSW-Beratung Widerspruch einlegen und daraufhin den Anwalt kontaktieren.

Beitrag kommentieren
E.W.
E.W. kommentierte vor 6 Monaten

einfach Einspruch einlegen und angeben, das sie nichts
erhalten haben, was bei den meisten der Fall ist.

Meist kommt dann wohl nichts mehr.

Beitrag kommentieren
Emmerich I
Emmerich I kommentierte vor 6 Monaten

Bitte nicht zahlen.Wenden Sie sich an eine Verbraucherzentrale vor Ort.Die helfen erstmal weiter.

Beitrag kommentieren
Silke
Silke kommentierte vor 6 Monaten

Hab ich gemacht .
Die sind echt weiter gegangen. Es läuft nun ein schriftliches Verfahren .
Ich bin gepannt wie es ausgehen wird

Beitrag kommentieren
Martina
Martina kommentierte vor 5 Monaten

Habe auch einen Mahnbescheud erhalten u.weiss von nix ..ich schicke ihn zurück ans Mahngericht u.widersprechen im Ganzen.

Beitrag kommentieren
Dieter Bettinger
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, Hille, 1 Bewertung

Die Firma hat sich in der Suchmaschine ganz nach oben katapultiert, bei der Beantragung einer Schufaauskunft. Ich hätte die Rechnung selbstverständlich gerne bezahlt, wenn die Auskunft auch gekommen wäre. Die Firma zieht sich davon nichts an, sondern beantragten über Ihr Inkassobüro die Gelder. Ausgang 14,95€, jetzt schon 144,13€. Zum Glück kam ein Schreiben vom Amtsgericht Coburg, hier habe ich die Möglichkeit, dem Vorgang zu widersprechen, was ich auch umgehend tun werde. Die Kontaktmails von Supernova Advertising GmbH wurden einfach ignoriert, eigenartig bei diesem Erfahrungswert der Firma.
Meine Rechtschutzversicherung werde ich wohl einschalten müssen, bei diesem Gebahren.

28 von 28 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Brigitte Bassen
Brigitte Bassen kommentierte vor 2 Monaten

Hallo Herr Bettinger,auch ich habe einspruch erhoben und es geht ein ewiger Schriftverkehr hin und her.Wie sind ihre erfahrungen ß Würden Sie sich bitte als Zeuge zur Verfügung stellen ? [email protected]

Beitrag kommentieren
Gabi  Owens
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, Mörfelden-Walldorf, 1 Bewertung

Habe auch eine Rechnung über 95,97 Euro bekommen.Werde es nicht zahlen.

34 von 34 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 6 Monaten

Liebe Gabi Owens!

Ich rege an, Ihre Sache der Staatsanwaltschaft Kempten zu melden.

[email protected]
09.03.2018

Beitrag kommentieren
Andreas...
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, Stuttgart, 1 Bewertung

Vor zwei Wochen ebenfalls von dem selben Anwalt Bock die Rechnung von knapp 100€ bekommen. Von der Schufa Auskunft habe ich bis heute nichts erhalten!

30 von 30 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 6 Monaten

Ich rege an, auch Ihre Sache der Staatsanwaltschaft Kempten (zuständig für den Sitz der Fa. Supernovo, Pfronten) zu melden.

[email protected],9.3.18

Beitrag kommentieren
Richard Martin
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, 1 Bewertung

Am 07. August 2017 hatte ich an die Schufa den Antrag auf Selbstauskunft gestellt. Daraufhin habe ich bis zum 26. September nichts mehr gehört.
An dem Tag kam ein Schreiben von der Anwaltskanzlei Bock mit einer Forderung über 95.98 Euros. Ich habe nie eine Auskunft erhalten und auch keine Rechnung (es sollte 14.98 EU kosten).
Das habe ich der Kanzlei Bock mitgeteilt. - Keine Antwort. - Aber am 19.02. 2018 ein gerichtlicher Mahnbescheid über 144,18 EU.
Wie ich hier im Forum lese, scheint das Methode der beiden Unternehmen zu sein.
Zunächst habe ich an die Schufa geschrieben und an die Rechtsanwaltskammer OLG-Bezirk Hamm.
Es scheint bei der Supernova Methode zu sein. Keine Auskunft erteilen und keine Rechnung schicken. Dann die Anwaltskanzlei Bock mit zweifelhaften Methoden vorgehen zu lassen.
Es müsste sich jeder gegen diese dubiosen Machenschaften wehren. Ich widerspreche jedenfalls dem Mahnbescheid – mal sehen, ob Bock und Co. es auf eine Gerichtsverhandlung ankommen lassen.
Als Gerichtsort ist mein Wohnort angegeben. Wäre Verhandlungsort der Sitz der Supernova, würden dem Gericht die vielen seltsamen Forderungen auffallen.

Nachtrag:
Ich würde über einen Anwalt klagen, aber dazu brauchte ich eure negativen Erfahrungen.
Ihr müsstet nichts weiter tun, als mir euren Beitrag per Mail mitzuteilen.
Meine Mail-Adresse: [email protected]
Vielen Dank

36 von 36 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Alle 9 Kommentare anzeigen
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 6 Monaten

Dann melden sie Sich bitte bei mir


[email protected]

Beitrag kommentieren
ClS
ClS kommentierte vor 5 Monaten

Guten Morgen,
auch mir ist es so ergangen, habe gestern so eine rechnung von diesem Anwalt bekommen. Nach einen Telefonat, welches nicht sehr aufschlussreich war, habe ich beschlossen die Sache zur Anzeige zu bringen. Auch werde ich Widerspruch einlegen. Da ich finaziell den Betrag nicht tragen kan, deshalb auch die Beantragung der KOSTENLOSEN Schufa, weiß ich mir sonst keinen Rat. Ich habe weder eine Rechnung noch die angeforderte Schufa Auskunft bekommen....einen Anwalt kann ich mir nicht leisten.

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, Borchen, 1 Bewertung

Auch ich habe heute (27.2.18) Post von einer RSW-Beratung in Münstzer (Anwälte Bock/Haferkamp bekommen)die die Fa- Supernova Advertising in Pfronten vertritt. Für die im Internet von denen im Januar 2018 beworbene kostenlose Selbstauskunft bei der Schufa, Creditreform u.a. wird die Hauptforderung von 14,95 EURO plus Zinsen angemahnt und zusätzlich Anwaltsgebühren in Höhe von 81,--EURO (also insgesamt 95,98 EURO), die ich bis zum 8.3.18 auf das Konto des Anwaltes überweisen soll.
Ich werde deswegen Strafanzeige bei den Staatsanwaltschaft in Münster und bei der für den Ort Pfronten zuständigen Staatsanwaltschaft Strafanzeige wegen Betruges und anderer in Frage kommender Tatbestände erstatten.
Wie ich aus den anderen Bewertungen ersehe, hat zumindest in einem Fall eine Verbraucherzentrale geraten, auf keinen Fall zu zahlen. Welche Verbraucherzentrale ist das und in welchem Ort? Diese Auskunft der Verbraucherzentrale könnte man dann bei Strafanzeigen usw. verwenden!!

Ergänzung:

Die Staatsanwaltschaft Kempten/Allgäu hat am 7.3.18 ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Betruges gegen den Geschäftsführer der Fa. Supernova Adervitising eingeleitet. Das Aktenzeichen der StA Kempten lautet
225 Js 4476/18

Ergänzung:

Es gibt ein weiteres Ermittlungsverfahren bei folgender Staatsanwaltschaft:
StA Münster, Aktenzeichen 400 Js 25/18

Edit Webwiki: Hinweis! Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Münster wurde an die Staatsanwaltschaft Kempten abgegeben.

44 von 44 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Regina
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 7 Monaten
Österreich, Wien, 4 Bewertungen

Stehe leider auch vor demselben Problem wie die meisten anderen hier. Was kann ich tun kann jemand inzwichen berichten und einen Ratschlag geben?

28 von 28 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 6 Monaten

Melden Sie den Sachverhalt an die Staatsanwaltschaft Kempten

[email protected], 09.03.2018

Beitrag kommentieren
Sylvia Losleben
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 7 Monaten
Deutschland, Dresden, 1 Bewertung

Für mich nicht empfehlenswert.
Schufaauskunft war mangelhaft, wenn die Zahlung nicht gleich erfolgt kommt keine Mahnung sondern Post von RWS Beratung (Anwalt ) und bezahlt gleich über 90,-€ für mich unseriös

31 von 32 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Christine Krp
Christine Krp kommentierte vor 6 Monaten

Ich habe es vergessen die 14.95 Euro zu zahlen. Habe aber keine Mahnung bekommen, sondern sofort dieses Schreiben von dem Anwalt über 95.98 Euro. Haben Sie Einspruch erhoben oder wie haben Sie das geklärt?

Beitrag kommentieren
Guido
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 7 Monaten
1 Bewertung

Guten Tag,

auch ich habe heute 15.02.2018 ein Schreiben von dem Rechtsanwalt Dr. Bock bekommen mit der Zahlungsaufforderung in Höhe von 95,97 Euro.

Vielen Dank für eure Kommentare. Auch ich werde es direkt an meinen Anwalt abgeben.

Das ist echt eine Frechheit , was die sich erlauben !!!!
Wir müssen ALLLE dagegen angehen !!!!!

37 von 38 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Karin Krause
Karin Krause kommentierte vor 7 Monaten

ha, vielleicht sollten wir uns alle zusammmentun und mal an SAT1 schreiben, die kümmern sich um solche Fälle - ich habe es jetzt erst einmal bezahlt um weitere Kosten zu vermeiden, aber richtig finde ich das alles nicht.

Beitrag kommentieren
Caroline Meyer
Caroline Meyer kommentierte vor 6 Monaten

Mir wurde soeben erklärt, dass sie nicht dafür verantwortlich sind, dass ich eine Auskunft bekomme, sondern lediglich für die Überbringung meiner Daten. Das ist ja wohl ein Witz! Ich müsste mich an die Schufa wenden wenn ich nichts erhalten habe, damit hätten deren Mandantin nichts am Hut . Woher soll ich wissen, dass sie je was übermittelt hat, wenn ich nie was erhalten habe . Ich werde nichts zahlen und mich an die Verbraucherzentrale wenden!

Beitrag kommentieren
Emmerich Ingrid
Emmerich Ingrid kommentierte vor 6 Monaten

Das habe ich auch gemacht.In keinem Fall zahlen.Verbraucherzentrale ist sehr kompetent.

Beitrag kommentieren
R.C
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 7 Monaten
Deutschland, Hamburg, 1 Bewertung

Wir haben auch eine Rechnung bekommen die ich natürlich nicht bezahlt habe, weil die Verbraucherzentrale zu uns gesagt hat wir sollen definitiv nicht bezahlen weil die Firma schon bekannt ist. Jetzt habe ich Post vom Gericht bekommen... Hat jmd. Erfahrung, gehen die wirklich vor Gericht?

27 von 27 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Karin Krause
Karin Krause kommentierte vor 7 Monaten

haben Sie denn jetzt weitere Erfahrung, wie man vorgehen kann und was passiert, wenn man nicht zahlt?
[email protected]

Beitrag kommentieren
Richard Martin
Richard Martin kommentierte vor 6 Monaten

Es war richtig, nicht zu bezahlen. Dem gerichtlichen Mahnbescheid widersprechen, denn ich glaube nicht, dass die es darauf ankommen lassen, denn durch die vielen negativen Beispiele hätten die vor Gericht sehr schlechte Karten.

Beitrag kommentieren
Silke
Silke kommentierte vor 6 Monaten

Bei mir haben sie es getan. Es läuft ein schriftliches verfahren

Beitrag kommentieren
Richard Martin
Richard Martin kommentierte vor 5 Monaten

Hallo Silke,
Wenn die Sie wirklich vor Gericht zerren, können Sie z.B. mich als Zeuge benennen. Ich habe nämlich auch keine Rechnung von der Supernova erhalten, und auch keine Bestätigung, dass etwas an die Schufe übermittelt wurde. Mit Sicherheit sind viele bereit, auszusagen. Wenn es ernst werden sollte, teilen Sie mir das mit. Meine E-Mail-Adresse: [email protected]
Freundliche Grüße
Richard Martin

Beitrag kommentieren
Minseo Choi
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 7 Monaten
Deutschland, Frechen, 1 Bewertung

Ich hab auch vorgestern ein Brief betrag 95,98€ bekommen.. Ich habe eigentlich die Schufa wiederruf gemacht und bestätigung per email bekommen..
Aber der Breif kamm trotzdem, am telefon und email antwortet niemand.
Was soll ich tun?.. kann jemand kommentieren?

27 von 28 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Regina Ludwig
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 7 Monaten
1 Bewertung

Ich habe dieses Unternehmen auch beauftragt, ich muss sagen ich hatte keine Probleme. Meine Auskunft kam innerhalb 14 Tagen.
Rechnung über Paypal bezahlt, anschließend die Firma 3 Tage lang mit E-Emails bombadiert und schon kam die Bestätigung das Geld erhalten zu haben.

16 von 26 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
E.D.
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Deutschland, Bretzfeld, 1 Bewertung

Ich habe jetzt auch eine Rechnung von RSW Beratung wegen irgendwelcher Firma Supernova, Leistungen die nicht beantragt und nicht bezahlt wurden?
Wie der Brief schon aussieht und zwar sowohl Supernova als auch diese Inkasso Beratung RSW. Da wo die Unterschrift steht da muss auch stehen wer die Verantwortung übernimmt dafür, da steht aber nur Rechtsanwalt, der Name der Person fehlt ! Die Auskunftsnummer ist auch Kostenpflichtig ! Der geforderter Betrag ist sehr hoch, Auf der Rechnung sind sogar Zinsen aufgeführt!!! Solche Firmen muss man vor Gericht zerren und nicht nur Strafantrag stellen sondern auch Schmerzensgeld verlangen.

32 von 33 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Müller
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Deutschland, Raubling, 1 Bewertung

vollkommen unseriöses Unternehmen auch nach einer Stornierung innerhalb von 24 Stunden kommen trotzdem unverschämte Forderungen von einer Anwaltskanzlei.

Dringend abzuraten!

35 von 37 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Jenny
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Deutschland, Berlin, 1 Bewertung

Ich hab auch vor ein paar Tagen ein Brief mit einer Rechnung von 96 Euro bekommen und habe bis heute die angeforderten Dokumente nicht erhalten. Ich glaube die wollen auch gezielt das die Rechnung nicht gezahlt wird oder Dokumente im Spam Ordner landen und sie dann 96 Euro in Rechnung stellen können.

32 von 32 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
lya
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Deutschland, Wolgast, 1 Bewertung

Hallo,
Habe eine Schufa Auskunft beantragt und nie erhalten, jedoch ein Brief vom Anwalt indem ich ca.90 euro zahlen soll.
Was nun ? Zahlen oder nicht ? Habe keine Auskunft oder Mahnung bzw. Rechnung erhalten.

36 von 37 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Emmerich.I
Emmerich.I kommentierte vor 6 Monaten

Bitte nicht zahlen.An die Verbraucherzentrale vor Ort wenden.

Beitrag kommentieren
Sam
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Deutschland, Krefeld, 1 Bewertung

Supernova Advertising unseriös
RSW Beratung Dr. Christian Bock

Hatte eine Schufa Auskunft beantragt (normalerweise ist diese ja kostenfrei, hatte ich im nachhinein erfahren). die Leistung betrug um die 14 €. Normalerweise bezahle ich Rechnungen sofort per Paypal, Kreditkarte, Überweisung etc. hier gab es explizit keine Zahlungsaufforderung und da ich leider vergessen hatte die Rechnung zu bezahlen, bekam ich dann eine Unverhältnissmässig hohe mahnung von 81 € (!) einer besagten RSW Beratung Dr. Christian Bock.

36 von 37 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Jenny
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Deutschland, Berlin, 1 Bewertung

Auch mir geht es genauso wie vielen anderen auch. Bei mir war gestern auch eine Rechung von 96 euro im Briefkasten. Die Auskunft die ich beantragt hatte, hab ich bis heute nicht bekommen.

30 von 30 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Posche
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Deutschland, Berlin, 1 Bewertung

Mir ging es auch so.ich habe heute anwaltsschreiben Dr Bock bekommen und soll über 80,-€ zahlen .
Ich habe nie eine Rechnung von der Firma Supernova GmbH erhalten und habe jetzt erst die ganzen Bewertungen unübersichtlich das Unternehmen gelesen.
Na ja sitzen wir ja alle in einem Boot

30 von 31 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Christian
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 9 Monaten
Deutschland, München, 1 Bewertung

Hi! Bei mir ist die erste Mail auch nicht angekommen. Aber da gibt es eine kostenfreie Hotline wo man anrufen kann und dann schicken die einem gleich nochmal die Rechnung. Solang man da ein Auge darauf hat, funktioniert das ganz gut. Zumindest meiner Erfahrung nach.

24 von 34 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Daniela
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 9 Monaten
Deutschland, München, 1 Bewertung

Als ich dort meine Auskunft bestellt hab gabs keinerlei Probleme. Ich hab das Formular ausgefüllt, meine Rechnung und die Bestätigung per Mail erhalten, das ganze überwiesen und meine Auskunft erhalten. Zwar hat das ganze gut 1,5 Wochen gedauert, aber schlussendlich war das Problemfrei.

12 von 25 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Tina Pösch
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 9 Monaten
Deutschland, Berlin, 1 Bewertung

Ich habe soetwas noch nie erlebt, wurde am Telefon bei der Supernova GmbH so herablassend behandelt. Sätze wie :" sie müssen das kleingedruckte schon lesen und wir haben unsere Pflicht getan und die muss nunmal gezahlt werden "
Ich habe nie eine Schufaauskunft erhalten , keine Email , nichts dergleichen nur das schreiben vom Anwalt.. 100€ kostet mich der Spaß.
Nach etlichen Telefonaten muss ich nun zahlen.
Schufaauskunft auf dieser Seite? - niemals.

37 von 37 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Richard Martin
Richard Martin kommentierte vor 6 Monaten

Hallo, Tina Pösch,
Sie müssen überhaupt nicht zahlen. Wer nichts bekommen hat, ist auch nicht verpflichtet zu bezahlen.
Beschweren Sie sich bei der Rechtsanwaltskammer OLG Hamm, und fordern Sie Ihr Geld zurück.
Viele Grüße Richard Martin

Beitrag kommentieren
Simone Nuglisch
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 10 Monaten
1 Bewertung

Bei uns das gleiche, ich hab für meine Mutter dort hin geschrieben, sie hat gleich die 14,95 Euro gezahlt. Hat ja auch den Beleg dafür, gestern kam auch von diesem Anwalt das Schreiben mit der Mahnung von knapp 100 Euro.

25 von 25 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Margedant
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 10 Monaten
Deutschland, Aachen, 1 Bewertung

Soeben Rechnung von RA Bock über 95,97 erhalten. Bislang keine Rechnung (weder per Mail noch Brief) oder Mahnung erhalten. Anruf in der Kanzlei erfolglos. Auskunft: Wenn Rechnung im Spam gelandet, selber schuld. Fazit: Verbraucherberatung, Presse und Polizei informieren.

39 von 39 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Robo
Robo kommentierte vor 10 Monaten

Ich hab das gleiche Problem wie alle hier. Hat denn jemand schon ein Ergebnis?
Was sagt die verbraucherzentrale? Was sagt ein Anwalt oder die Polizei?

Viele Grüße

Beitrag kommentieren
christin
christin kommentierte vor 9 Monaten

hallo ich habe heute auch einen Brief von dem Rechtsanwalt bekommen ,mit einer Rechnung von 95,96 Euro
ich habe aber weder eine Rechnung noch eine Email bekommen.
was kann ich jetzt dagegen unternehmen :(

Beitrag kommentieren
E.W.
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 10 Monaten
Thailand, Chiang Mai, 1 Bewertung

Ich erhielt weder eine Schufa-Auskunft und auch keine Rechnung.
Nach einiger Zeit jedoch ein Anwaltsschreiben mit einer Forderung jenseits von 14,95 - um die 100 EUR.

Gegen diese Forderung habe ich Einspruch bei Supernova eingelegt und dachte nun, es wäre erledigt. Dann kam der Mahnbescheid mit ca 150 EUR.

Nun platzte mir der Kragen und ich habe dem Mahnbescheid widersprochen und werde das bis zum letzten Gericht bekämpfen. Da ich Rechtschutz-Versicherung habe, ist das kein Problem.

36 von 37 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Richard Martin
Richard Martin kommentierte vor 5 Monaten

Hallo E.W.,
für Sie gibt es keinen Grund, sich aufzuregen. Am besten Sie erstatten Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Münster gegen diese Firmen. Da wird sicher manches geklärt werden können.
Sie brauchen nur wahrheitsgemäß Ihre Erfahrungen zu beschreiben. Es ist vielen so wie Ihnen ergangen.
Grüße von Richard

Beitrag kommentieren
Richard M.
Richard M. kommentierte vor 5 Monaten

Hallo E.W.
Die Kanzlei versucht jetzt, gegen Einzelne vorzugehen. Wir müssen gemeinsam handeln. Viele haben keinerlei Rechnung erhalten - aber die Aussage hier, ohne Namen, und Anschrift - nützt nicht viel. (Das weiß natürlich die Kanzlei). Bitte, um gemeinsam zu handeln, müssen wir uns auch gemeinsam präsentieren. Entweder an Dieter Hohnschopp, Kriminalhauptkommissar a.D., oder an mich. [email protected] Antwort garantiert.
Grüße von Richard

Beitrag kommentieren
Dieter Hohnschopp
Dieter Hohnschopp kommentierte vor 5 Monaten

Sehr geehrter Herr Martin!
Genauso ist es: Sich zusammentun und gemeinsam vorgehen.

Wir machen das! Bitte auch melden bei

[email protected]
21.4.18

Beitrag kommentieren
Sabine Hasbi
Sabine Hasbi kommentierte vor 2 Monaten

Meine Tochter bekam bereits ein Anklageschreiben vom Gericht.Weder Rg noch Schufaauskunft erhalten.Inkasso und Mahnbriefe denen jedoch widersprochen.Nun kam ein Schreiben vom Amtsgericht

Beitrag kommentieren
Silke B.
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 10 Monaten
Deutschland, 1 Bewertung

Ich kann mich allen obigen Beiträgen nur anschließen. Habe heute Brief vom Anwalt mit einer Forderung von fast 100€ erhalten!
Ich ärgere mich so, dass ich hier erst im Nachhinein Nacht Erfahrungen mit der Firma geschaut habe.
Niemand schreibt, dass er sich dagegen gewährt hat?! Gibt es echt niemanden da draußen, der einen Rechtsbeistand gesucht hat?
Ich werde mich gleich nä Woche anwaltlich beraten lassen.

22 von 22 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Viktoria switala
Viktoria switala kommentierte vor 10 Monaten

Ich wehre mich. Ich mach das nicht mit. Wenn es zu weiteren Probleme kommt; muss man halt zueinander Kontakt aufbauen. Das man das gemeinsam angehen kann

Beitrag kommentieren
E.W.
E.W. kommentierte vor 10 Monaten

Doch, wir ziehen das bis zum Ende durch.
Die Webseite ist so gehalten, das man eigentlich denkt, das man eine Schufa-Auskunft bestellt und nicht nur ein Fax-OK zur Schufa.
Ich werde auch eine Strafanzeige mit meinem Anwalt diskutieren. Das zahle ich sicher nicht - es geht hier ums Prinzip.

Beitrag kommentieren
R. C.
R. C. kommentierte vor 7 Monaten

Bei mir genau so. Wir haben jetzt Post vom Gericht bekommen....hat jmd Erfahrung?

Beitrag kommentieren
ENA
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 10 Monaten
Spanien, 1 Bewertung

Auch meinem Sohn ist es genauso ergangen... haben denn hier alle bezahlt, als der RA Herr Bock RWS geschrieben hat?
Meiner Meinung nach sind diese Mahnkosten viel zu hoch, laut dem was ich in den Gesetzen finde...
Ich denke wir werden dies auch dort hin schreiben und die hohe Zahlung verweigern!

24 von 24 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

E.W.
E.W. kommentierte vor 10 Monaten

bezahlen Sie die Rechnung vom Anwalt nicht.
Er wird dann versuchen, einen Mahnbescheid zu beantragen, widersprechen Sie diesem einfach.
In § 286 Abs. III S.1 BGB ist das geregelt:

“ Der Schuldner einer Entgeltforderung kommt spätestens in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufstellung leistet;…………………….“

Da die meisten von dieser dubiosen Firma keine Rechnung erhalten haben, sind sie auch nicht im Verzug.

Beitrag kommentieren
Silke
Silke kommentierte vor 9 Monaten

Danke das werde ich so machen. Habe bescheid vom gericht bekommen

Beitrag kommentieren
E.D.
E.D. kommentierte vor 8 Monaten

Wie ist es dir ergangen? Gab es bereits eine Gerichtsverhandlung ?

Beitrag kommentieren
Wiebke
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 10 Monaten
1 Bewertung

Moin,moin auch wir haben Ärger mit diesem Unternehmen. Die Schufa Auskunft habe ich erhalten. Dennoch haben Sie mir die angebliche Rechnung in den "Spamfilter" geschickt. Erst durch die schriftliche Mahnung von Dr. Bock wurde ich hellhörig. Wie ich auf diese Seite von dem Unternehmen gekommen bin, kann ich nicht mehr nachzollziehen. Sowie es aussieht muss ich wohl die geforderten 96,00€ zahlen :-(

23 von 23 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Otto Happe
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 10 Monaten
Deutschland, Bonn, 1 Bewertung

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich auf die perfide "Dienstleistung" der Supernova Advertising GmbH reingefallen bin. Ich bin durch Klick unter Immobilienscout auf "Schufaauskunft beantragen" zu der Seite dieser dubiosen GmbH geraten. Da dort nicht nur eine Schufa-Selbstauskunft sondern dazu auch eine Auskunft von der Creditreform bo. GmbH sowie der CRIF GmbH angeboten wurde, erschienen mir die dafür geforderten 14,95 Euro zunächst nicht zu teuer. Erst im Nachhinein wurde mir bewusst, dass ich das Geld zum Fenster hinaus geworfen habe, da jede Selbstauskunft i.d.R. einmal jährlich unentgeltlich erhältlich ist! - Also selbst beantragen! Musteranträge sind per suche im Netz z.B. nach "musterantrag selbstauskunft § 34 bdsg" erhältlich.

25 von 25 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Hartmut & Marion
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 11 Monaten
Deutschland, Hamburg, 1 Bewertung

Bei uns genau das gleiche. 2 Rechnungen bzw. Kostenforderungen über 95,96€ für mich und meine Frau von RSW Beratung im Auftrag von Supernova! Aus 2 x 14,95€ ohne weitere Mahnungen o.Ä. wurden dann nun zusammen ~192€!! Von der Schufa haben wir die Auskünfte kostenlos bekommen. Was kann man hier machen, wir haben die Schreiben von RSW heute bekommen. In unseren Augen absoluter Betrug und Bauernfängerei! Bitte Hilfe ♡

LG

22 von 22 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Viktoria switala
Viktoria switala kommentierte vor 10 Monaten

Auf keinen Fall zahlen. Zuerst nachforschen! Darauf setzten die doch. Kommt doch ständig sowas im fernsehen

Beitrag kommentieren
Robert
(4 von 5 Punkte)
schrieb vor 11 Monaten
1 Bewertung

Ich hatte selbst auch bei der Firma Supernova eine Selbstauskunft bestellt. Nachdem einige Tage später immer noch nichts in meinem Briefkasten war, hab ich mal bei der Schufa angerufen. Dort hatte mir eine Dame am Telefon gesagt, dass ich ohne Perso überhaupt keine Auskunft beantragen kann. Also habe ich bei Ihr nochmal eine Auskunft bestellt (natürlich wieder kostenpflichtig). Eine Woche später kam dann der Brief von Supernova. Ehrlich gesagt fühle ich mich von der Schufa ziemlich übers Ohr gehauen! Mit Falschaussagen ihre Produkte verkaufen und Mitbewerber schlecht machen. Und dafür hab ich dann auch noch doppelt gezahlt. Hätte mir aber auch spanisch vorkommen können, dass die Dame behauptet ohne Personalausweis ist es nicht möglich, mir Ihr Produkt aber am Telefon verkauft

20 von 20 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Stefan Franz
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 11 Monaten
Deutschland, Augsburg, 1 Bewertung

Hallo,

ich habe dort auch eine Auskunft bestellt und habe das eigentlich so verstanden das die keine Schufa Auskunft für mich erstellen sondern ein Auskunftsersuchen das im Anschluss an die Schufa geschickt wird. Ich habe auch die Kopie des Schreibens und eine Rechnung per E-Mail erhalten. Nach Erhalt der Rechnung hatte ich aber leider immer noch keine Auskunft. Habe dann online dieses Forum gefunden und hatte starke Zweifel das ich die Auskunft erhalte. Daher habe ich die Auskunft dann für 30 Euro bei der Schufa direkt bestellt. 5 Tage nach der Auskunft die ich bei der Schufa direkt bestellt habe bekam ich dann die Auskunft die ich bei Ihreselbstauskunft.de bestellt habe. Die Auskunft ist übrigens die selbe nur ist bei der Version der Schufa ein Zertifikat dabei.
Jetzt muss ich die 30 € plus die 15 € zahlen :-(

21 von 22 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Grazia kaya
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 11 Monaten
Deutschland, Hattersheim, 1 Bewertung

Habe keine Rechnung bekommen..keine Mahnung ABER Anwaltkosten....knapp 100 € wollen die haben...

24 von 25 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Kerstin P.
Kerstin P. kommentierte vor 11 Monaten

Das gleiche habe ich auch erlebt...gerade heute kam der Brief von dem Anwalt - auch ich soll 95€ zahlen... das kann doch rechtlich nicht korrekt sein?! Nicht eine einzige Mahnung oder Zahlungserinnerung - gleich Anwalt?! ...aber wie geht man da jetzt vor??

Beitrag kommentieren
Lya
Lya kommentierte vor 8 Monaten

Wie sind sie dann weiter vorgegangen ?
Haben sie die kosten gezahlt ?

Beitrag kommentieren
Jörg Haase
Jörg Haase kommentierte vor 3 Monaten

Auf der Internetseite, auf der ich meine SCHUFA-Selbstauskunft bestellt zu haben glaubte gab es nicht einen einzigen Hinweis auf eine besagte Firma Supernova... aus Pfronten. Ich war der Überzeugung mich auf der Internetseite der SCHUFA Holding GmbH zu befinden. So präsentierte sich diese Seite als täuschend echt. Ich hätte auch gar nicht die Absicht gehegt, über irgendeinen Fremdanbieter eine SCHUFA Auskunft zu erhalten. Auch bei mir keine Rechnung angekommen. Jetzt Post von RWS. Soll 95,95 Euro bezahlen. Habe erst mal sofort Widerspruch dagegen erhoben und auch begründet. Im BGB gibt es den § 123, arglistige Täuschung im Geschäftsverkehr. Nehme nächste Woche schon Termin bei der Verbraucherzentrale war. Werde auch die Staatsanwaltschaft Kempten einschalten. Alles weitere wird sich zeigen.

Beitrag kommentieren
Petra Basten
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 11 Monaten
Deutschland, Mönchengladbach, 1 Bewertung

Bei uns ist es genauso abgelaufen. Auskunft OHNE Kopie des Persos es kam
nichts dabei raus. Erst als wir eine bekannte Gerichtsvollzieherin befragt haben
und damit die Fallnummer in die Hand bekamen, konnten wir den richtigen Gerichtsvollzieher ansprechen und uns die falsche Schufa-Auskunft endlich streichen lassen. Von RSW Beratung kam auch bei uns keine Rechnung, aber der Anwalt war sehr schnell.

20 von 21 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Katharina
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 11 Monaten
Italien, Sesto San Giovanni, 1 Bewertung

Mir haben sie eine Rechnung geschickt und eine Kopie des angeblichen Faxes an die Schufa...man braucht eine Kopie des Personalausweises für die Schufa und muss es per Brief einschicken...ich warte etwas ab und werde dann eine Anzeige erstatten...

24 von 24 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Andreas Gajewski
Andreas Gajewski kommentierte vor 11 Monaten

Hallo Katharina. Du kannst jährlich eine kostenlose Auskunft von der Schufa verlangen.
Vorsicht wenn der Anwalt eine Zahlungserinnerung sendet. Nur darum geht es der Firma.
Viel Glück
Andreas

Beitrag kommentieren
Brigitte
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Jahr
Deutschland, Korb, 1 Bewertung

Sag mal was ist da los, bei mir genau das selbe. Keine Schufa Auskunft, keine Rechnung, keine Mahnung. Jetzt soll ich knapp 100 Euro bezahlen.

Unmöglich.

34 von 34 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Grazia kaya
Grazia kaya kommentierte vor 11 Monaten

Hast du das bezahlt?? Was kann man dagegen machen?? Habe das gleiche Problem

Beitrag kommentieren
Ernst
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Jahr
1 Bewertung

Ich habe nie eine Schufa Auskunft erhalten. Eine Rechnung ebenfalls nicht. Nur den Brief vom Anwalt.

34 von 34 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Augustina
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Jahr
Deutschland, Cuxhaven, 1 Bewertung

Bitte merken, dass diese Firma erstmals keine richtige Schufa Auskunft liefern und wenn 14 Euro nicht rechtzeitich gezahlt werden, dann sind die Anwälte schon da und das auch ohne Mahnung. Also das Vergnügen kostet mir fast 100 Euro, dafür habe ich keine Schufa Auskunft, sondern unlesbarer Zeug bekommen.Wendet euch an richtige Schufa , wird nur 30 Euro kosten

25 von 25 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Ernst
Ernst kommentierte vor 1 Jahr

Hallo Augustina. Mit der Firma habe ich auch Probleme. Ich habe nie um eine Auskunft gebeten und auch keine erhalten. Es kam nie eine Rechnung. Nur das Schreiben vom Anwalt. Wie soll man sich dagegen wären. Die Firma sitzt in Bayern und der Anwalt in NRW. Das sagt wohl alles.

Beitrag kommentieren
Helene Meier
Helene Meier kommentierte vor 1 Jahr

Hallo Ernst. Geht mir genauso. Die Auskunft kam nach sechs Wochen. Die Rechnung gar nicht. Dafür kam nach fünf Wochen die Zahlungserinnerung vom Anwalt.

Beitrag kommentieren
Heiko Hornberg
Heiko Hornberg kommentierte vor 11 Monaten

Bei mir kam nie eine Rechnung an. Der Anwalt verlangte über 80 Euro für eine Zahlungserinnerung. Um Ärger zu vermeiden, habe ich bezahlt.
Wenn ich diese Seite eher gefunden hätte, hätte ich die Zahlung verweigert.
Gruß Heiko

Beitrag kommentieren
Dieter Held
Dieter Held kommentierte vor 11 Monaten

Genau so ging es mir auch, nie eine Schufa Auskunft, noch Rechnung (die angeblich per E-Mail gekommen wäre) noch Mahnung erhalten, sondern von Rechtsanwalt Dr. Bock RWS Beratung eine Forderungsaufstellung von fast 100 € bekommen.

Beitrag kommentieren
Brigitte Bassen
Brigitte Bassen kommentierte vor 2 Monaten

Hallo Herr Held .mir erging es genauso !Mein Fall liegt jetzt dem Gericht vor und es wäre gut wenn sie sich als Zeuge zur Verfügung stellen könnten.Meine Adresse [email protected]

Beitrag kommentieren

Bewertung schreiben
      
      
      
      
      
Bitte Website bewerten

Inhalte und Keywords

Eine Supernova ist das schnell eintretende, helle Aufleuchten eines Sterns am Ende seiner Lebenszeit durch eine Explosion, bei der der Stern selbst vernichtet wird. Die Leuchtkraft des Sterns nimmt dabei millionen- bis milliardenfach zu, er wird für kurze Zeit so hell wie eine ganze Galaxie. mehr erfahren

Die Website beschäftigt sich vornehmlich mit Internet.

Wichtige und beliebte Webseiten

Die Website mit der Startseite "Weitere Leistungen" bietet unter anderem Inhalte auf den Seiten Supernova Advertising, Domain Parking und Partnerprogramme. Nachfolgend werden die wichtigsten 10 Unterseiten von Supernova-advertising.com aufgelistet:

# Beschreibung URL der Webseite
1. SUPER­NOVA Ad­ver­ti­sing /index.html
2. Weite­re Leistun­gen /
3. Do­main Par­king /leistun­gen-domain-par­king.html
4. Partnerprog­ram­me /leistun­gen-partnerprog­ram­me.html
5. Seo /leistun­gen-seo.html
6. Sem /leistun­gen-sem.html
7. Traffic Ein- und Ver­kauf /leistun­gen-traffic.html
8. In­ter­net Wer­bea­gen­tur /leistun­gen-wer­bea­gen­tur.html
9. eCom­mer­ce /leistun­gen-e­com­mer­ce.html
10. Über Uns /ueber-uns.html

Aktuelle Themen für Supernova-advertising.com

Ärger mit der Firma Supernova Advertising GmbH Ärger mit Supernova Advertising supernova advertising gmbh seriös supernova advertising gmbh schufa erfahrungen supernova advertising gmbh erfahrungen supernova advertising gmbh Supernova Advertising gmbh Online Schufaauskunft Supernova Advertising Klagen gegen Supernova Advertiing GmbH

Technische Informationen

Der Webserver von Supernova-advertising.com befindet sich in der Nähe der Stadt Frankfurt, Deutschland und wird betrieben von E.I. du Pont de Nemours and Co.. Dieser Webserver betreibt einige weitere Websites deren Sprache überwiegend deutsch ist.

Die Webseiten von Supernova-advertising.com werden von einem Apache Webserver betrieben. Die Ausszeichnungssprache der Webseiten ist XHTML 1.0 Transitional. Die Aufnahme der Website in Suchmaschinen sowie das Besuchen von Hyperlinks auf der Website ist für Bots explizit gestattet.

Informationen zum Server der Website

IP-Adresse:52.58.242.71
Server Betreiber:E.I. du Pont de Nemours and Co.
Anzahl Websites:7 - weitere Webseiten mit dieser IP Adresse
Bekannteste Websites:Supernova-advertising.com (gut bekannt), Ihreservicenummer.de (ein wenig bekannt), Ihre0800nummer.de (etwas bekannt)
Sprachverteilung:71% der Websites sind deutsch

Technische Informationen zur Technologie der Website

Webserver Software: Apache, Version 2.4.18
Betriebssystem: Ubuntu (Linux)
Ladezeit: 0,21 Sekunden (schneller als 90 % aller Websites)
HTML Version:XHTML 1.0 Transitional
Robot Angaben:index, follow
Dateigröße:16,92 KB (193 im Fließtext erkannte Wörter)

Sicherheit und Einstufung

Die Website enthält keine bedenklichen Inhalte und kann sowohl von Minderjährigen als auch in der Arbeit genutzt werden.

Kriterium Einschätzung
Google Safebrowsing
Sicher
Jugendfrei
100%
Safe for Work
100%
Webwiki Bewertungen
20%

68 Bewertungen   
Server Standort
 Deutschland, Frankfurt
Wenig vertrauenswürdig! 0%
Disclaimer: Die Einstufung basiert auf der Auswertung öffentlicher Informationen und Nutzerbewertungen, sofern vorhanden. Alle Aussagen sind ohne Gewähr.

Ähnliche Websites

  • Internetmarketing-news.de -

  • Axodo.de - AXODO GmbH

  • Smxmuenchen.de - Search Mar­ke­ting Expo - SMX München - ..

  • Linkadd.de - Lin­kadd - Page­rank Ser­vi­ce, Tools and News, ..

  • Abakus-internet-marketing.de - SEO Agen­tur Han­no­ver - Ex­per­ten seit 2002 - ABAKUS