Patoipa.de - Pa­ten­schaften für Afrika (5 von 5 Punkte)

Gehe zu Patoi­pa.de
Bekanntheit:

Sprache: deutsch

Wir unterstützen bedürftige Kinder, Frauen und Familien in Afrika gezielt vor Ort mit Patenschaften und der Anschubfinanzierung von Projekten zur Selbsthilfe.

Unsere Pläne haben wir mit zuverlässigen afrikanischen Partnern entwickelt, die selbst durch Patenschaften gefördert wurden und aus eigener Erfahrung wissen, worauf es beim Helfen ankommt. Die großen Erfolge, die wir in unseren Schulen, Müttergruppen und Familienhäusern haben, sind Ansporn genug, auch Sie um Hilfe zu bitten. Schenken Sie uns einen Moment Aufmerksamkeit und erwägen Sie eine Patenschaft oder eine neutrale Spende über unseren eingetragenen Verein.

Kategorie: Blogs


Erfahrungen und Bewertungen zu Patoipa.de

Zu der Website Patoipa.de wurden insgesamt 4 Bewertungen abgegeben. Nachfolgend sind die neuesten Bewertungen aufgelistet.

5 von 5 Punkte

5 Sterne
4 Bewertungen
4 Sterne
0 Bewertungen
3 Sterne
0 Bewertungen
2 Sterne
0 Bewertungen
1 Sterne
0 Bewertungen

Teilen Sie Ihre Erfahrungen:


Klaudia
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 5 Monaten
1 Bewertung

Ich hatte schon bei mehreren - auch seriösen - Organisationen Kinderpatenschaften übernommen. Die Arbeit hat mich überzeugt und motiviert, noch weitere Kindern durch eine Patenschaft zu unterstützen. Dazu habe ich im Internet im Patenvergleich recherchiert und bin unter anderem auf Patoipa e.V. gestoßen. Hier kommt das Geld für die Kinder und Familien wirklich 1:1 an. Es wird kein Betrag für Werbung und Organisation usw. abgezogen, da hier alle Verantwortlichen ehrenamtlich arbeiten. Ich bin begeistert von so viel Einsatz und habe inzwischen mehrere Patenkinder. Jedes Mal freue ich mich, wenn ich etwas von den Kindern erfahre, Fotos und Briefe erhalte. Wie wenig brauchen wir doch zu geben, um so viel an Gutem, Freude und Lebensmut zu schenken. Die meisten Eltern der Kinder würden ihren Kindern gerne ein besseres Leben ermöglichen. Helfen wir ihnen dabei!

5 von 5 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Sandra Ruscher
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Deutschland, 1 Bewertung

Lange hatte ich schon den Wunsch eine Patenschaft für ein Kind zu übernehmen und lange war ich unsicher welcher Verein oder welche Organisation am besten zu meinen eigenen Wünschen und Vorstellungen passen würde.

Aus diesem Grund möchte ich selbst eine Bewertung abgeben und somit dazu beitragen auch anderen Menschen, die auf der Suche nach einem Verein zur Vermittlung von Patenkindern sind die Entscheidung darüber evtl. zu erleichtern:

Transparenz und Effektivität sind bei der Wahl des Vereins zur Übernahme einer Patenschaft äußerst wichtige Kategorien und Grundpfeiler der Entscheidungsfindung... Patoipa bietet beides!

Und nicht nur das, sondern Patoipa bietet zusätzlich auch die Möglichkeit durch viele verschiedene Kommunikationswege den direkten und persönlichen Kontakt zum Patenkind selbst, den Mitarbeiten und Mitgliedern des Vereins und den Partnern direkt vor Ort in Kenia zügig aufzubauen und zu erhalten.

Patoipa bietet seinen Mitgliedern eine eigene Homepage mit Forum, eine Präsenz in den sozialen Medien wie z.B. Facebook und für jedes der dort unterhaltenden Projekte einen eigenen Messenger-Chat für schnellen und unkomplizierten Austausch. Die Nutzung ist selbstverständlich freiwillig.

Die immer freundliche und hilfsbereite Atmosphäre im Verein sorgt dafür, dass man sich dort auch immer gut und sicher aufgehoben fühlt und man bei der Wahl "seines" Vereins die richtige Entscheidung getroffen hat. Fragen werden zügig und freundlich beantwortet, auch projektübergreifend.

Patoipa bietet neben den Schulpatenschaften und Boardinghäusern auch noch viele weitere freiwillige Hilfsmöglichkeiten an. So gibt es z.B. für jedes Projekt ein eigenes zusätzliches Bestellsystem für Lebensmittel, Schulmaterial und Hygieneartikel, das genutzt werden kann.

Der direkte Kontakt und Austausch mit den Patenkindern ist sehr gut möglich. Jeder Pate hat Gelegenheit Briefe und Päckchen zu schicken, wann immer er möchte.

Es gibt von jeder Sendung und Bestellung Bilder und Fotos und der Pate sieht so zum einen, dass seine Hilfe direkt vor Ort bei den Kindern ankommt und nimmt zum anderen aktiv an deren Leben und Entwicklung teil.
Neben den Fotos der Bestellübergaben und Postsendungen gibt es auch immer viele Bilder von den Ereignissen dort vor Ort, welche von den Projektteams und Schulen dort für die Kinder organisiert werden.
So gibt es z.B. Geburtstagsfeiern, Schulfeste, Obsttage und nach jedem Schulterm in den Ferien ein kleines Event für alle Kinder.

Zusätzlich bilden die Mütter der Kinder bei jedem der Projekte, die in unterschiedlichen Gegenden Kenias stationiert sind eine eigene zertifizierte Mütterinitiative. Sie, aber auch die Väter und anderen Familienmitglieder unterstützen die Teams vor Ort in Kenia bei deren Arbeit regelmäßig tatkräftig und mit Freude und Enthusiasmus.

Ich selbst habe bei Patoipa zwei Patenkinder im Projekt der Familienhilfe im Soweto-Slum von Nairobi.
Diese Patenschaft macht mir und meinem Mann sehr viel Freude.

Zu sehen, dass die Kinder von dem Beitrag eine gute Schule besuchen können, die Familie einen Lebensmittelzuschuss erhält, die glücklichen Gesichter auf den Fotos der Übergaben von Post, Bestellungen, Geburtstagsfeiern und dergleichen, sowie die Chance der Kinder durch gute Schulbildung eine bessere Zukunft zu erhalten bereichert auch unser Leben.

Danke für die engagierte und empathische Arbeit, die dort von allen gemeinsam geleistet wird. Der "Team Spirit" stimmt!

8 von 8 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Kristina
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 9 Monaten
Deutschland, 1 Bewertung

Als ich mich dazu entschlossen hatte, eine Patenschaft für ein Kind in Kenia zu übernehmen bin ich über die Seite "Patenvergleich" auf Patoipa gestoßen.
Da ich mich vorher genauer informieren wollte, hab ich mich erstmal im Forum angemeldet um mir alles durchzulesen.Ich wurde von Anfang an (auch ohne bestehende Patenschaft) sehr herzlich aufgenommen.
Nach über 3 Wochen des Einlesens und zahlreichen Fragen, habe ich dann Patenschaften für mehrere Mädchen der Green Garden Academy und der Daisy School übernommen.
Ich bekomme als Pate sehr viel aus dem Leben der Kinder mit, es gibt nicht nur Fotos von Briefen oder Bestellungen, sondern auch immer wieder mal zwischendrin.
Ich hab sogar schon den ersten Brief bekommen und mich sehr darüber gefreut.Wie gut die kleinen in der 1. Klasse schon Englisch und schreiben können ist wirklich bemerkenswert.
Eine Patenschaft kann ich wirklich jedem empfehlen.
Wenn ich sehe, wie meine 10 EUR mtl. einem Kind helfen, es zu Schule gehen kann, täglich etwas zu essen bekommt und es sogar lachen kann, geht mir das Herz auf.

16 von 16 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Anke Schankweiler
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 9 Monaten
Deutschland, Trier, 1 Bewertung

Meine Tochter hatte sich zu Weihnachten eine Patenschaft für ein Kind gewünscht. Sie wollte damit gerne einem Mädchen die Möglichkeit auf eine Schulbildung geben und wenn möglich auch Kontakt zu diesem Mädchen haben.
Ich habe lange recherchiert und nach einem seriösen Verein gesucht welcher transparent arbeitet und die Spenden zu 100% (ohne Abzüge von Verwaltungs- und Werbekoste) weiterleitet.
Meine Wahl fiel dann auf Patoipa. Wir haben für 10,-€ im Monat eine Schulpatenschaft für ein Mädchen übernommen. Davon bekommt das Kind die Möglichkeit eine gute Schule zu besuchen und erhält täglich eine warme Mahlzeit. Zusätzlich hat man jeden Monat die Möglichkeit etwas für sein Patenkind zu bestellen (z.B. Kleidung, Essenspakete, Hygienepakete oder Schulmaterial). Außerdem kann man Brief und Päckchen an sein Patenkind schicken. Im Forum von Patoipa bekommt man von jeder Übergabe (Post oder Bestellung) Fotos von seinem Patenkind. Es herrscht ein reger Austausch mit anderen Paten und Vereinsmitgliedern. Man kann jederzeit Fragen stellen und muss nie lange auf eine Antwort warten. Die Patenkinder werden auch Zuhause besucht und es wird die Situation der Familie beschrieben und mit Fotos dokumentiert. In besonders schlimmen Fällen wird im Forum diskutiert wie man schnell helfen kann und es wird nach Lösungen gesucht. Für Kinder die in einem Boardinghaus untergebracht werden müssen, werden wegen der höheren Kosten auch Teilpatenschaften angeangeboten. Bis zu drei Paten können sich so die Patenschaft für ein Boarding- / Heimkind teilen.
Unser Patenkind hatte seit Jahren Probleme mit den Augen. Ihre Familie konnte sich die Fahrt in eine Klinik und die Kosten für die Untersuchung nicht leisten. Wir haben angeboten diese Kosten zu übernehmen und ganz unbürokratisch wurde alles organisiert und das Mädchen konnte endlich untersucht werden. Natürlich haben wir auch hier wieder Fotos bekommen damit wir sehen können was mit unserem Geld passiert. Durch die vielen Fotos, die Briefe und Zeugnisse und vielen Informationen die man von seinem Patenkind bekommt, hat man wirklich einen engen Bezug zu den Kindern und das gutes Gefühl, dass die Hilfe ankommt.
Nicht nur meiner Tochter und ihrem Patenkind, sondern auch mir macht diese Patenschaft sehr viel Freude und ich bin begeistert von der tollen Arbeit des Vereins! Ich kann eine Patenschaft bei Patoipa mit wirklich gutem Gewissen weiterempfehlen!

22 von 22 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Bewertung schreiben
      
      
      
      
      
Bitte Website bewerten

Inhalte und Keywords

Wichtige und beliebte Webseiten

Die Inhalte der Website verteilen sich unter anderem auf den Seiten Aktuelles, Green Garden Academy und Daisy School. Nachfolgend werden die wichtigsten 10 Unterseiten von Patoipa.de aufgelistet:

# Beschreibung URL der Webseite
1. Ak­tuel­les /de/Ak­tuel­les.html
2. Green Gar­den Aca­demy /de/green-garden-aca­demy.html
3. Daisy School /de/daisy-school.html
4. Sowe­to-Slum Nairo­bi /de/soweto-slum-nairo­bi.html
5. Müttergrup­pen /de/muet­tergrup­pen.html
6. Lighthou­ses /de/lighthou­ses.html
7. Daisy School /de/daisy-school-27.html
8. Sowe­to-Slum Nairo­bi /de/soweto-slum-nairo­bi-28.html
9. Green Gar­den Aca­demy /de/green-garden-aca­demy-schul­pa­ten­schaft.html
10. Team in Deutschland /de/team-in-deutschland.html

Wissenwertes zu Patoipa.de: Der Kontinent Afrika hat eine Fläche von 30,3 Millionen km und wird von etwas über einer Milliarde Menschen bewohnt. mehr erfahren

Technische Informationen

Der Webserver von Patoipa.de befindet sich in Deutschland und wird betrieben von Alfahosting GmbH. Der Webserver betreibt mindestens 625 weitere Websites und wird daher als "Massenhost" eingestuft.

Die Webseiten von Patoipa.de werden von einem Apache Webserver und auf Basis der Programmiersprache PHP betrieben. Als Content Management System kommt die Software Contao zum Einsatz. Die HTML Seiten wurden im neuesten Standard HTML 5 erstellt. Die Aufnahme der Website in Suchmaschinen sowie das Besuchen von Hyperlinks auf der Website ist für Bots explizit gestattet. Die Startseite der Website ist "/de/".

Informationen zum Server der Website

IP-Adresse:109.237.134.6
Server Betreiber:Alfahosting GmbH
Anzahl Websites:über 100 - weitere Webseiten mit dieser IP Adresse
Bekannteste Websites:Thueringen-wandern.de (gut bekannt), Partyband-livemusik.de (bekannt), Bildschirmschoner-kostenlos.info (bekannt)
Sprachverteilung:96% der Websites sind deutsch, 1% der Websites sind englisch

Technische Informationen zur Technologie der Website

Webserver Software: Apache
Software Plattform:PHP
Cms-Software:Contao
Ladezeit: 0,39 Sekunden (schneller als 75 % aller Websites)
HTML Version:HTML 5
Startseite:/de/
Robot Angaben:index,follow
Dateigröße:23,32 KB (580 im Fließtext erkannte Wörter)

Technische Ansprechpartner zum Webauftritt

Ansprechpartner zur Domain Patoipa.de

Alfahosting GmbH
Ankerstraße 3b
06108 Halle (Saale)
Deutschland
+49345279580
Fax: +493456800499

Karte von Leipzig
  Patoipa e.V.

Barnecker Str. 12
04178 Leipzig

Sicherheit und Einstufung

Die Website enthält keine bedenklichen Inhalte und kann sowohl von Minderjährigen als auch in der Arbeit genutzt werden.

Kriterium Einschätzung
Google Safebrowsing
Sicher
Jugendfrei
100%
Safe for Work
100%
Webwiki Bewertungen
100%

4 Bewertungen   
Server Standort
 Deutschland
Sehr vertrauenswürdig 100%
Disclaimer: Die Einstufung basiert auf der Auswertung öffentlicher Informationen und Nutzerbewertungen, sofern vorhanden. Alle Aussagen sind ohne Gewähr.