Sie sind hier: Webwiki > gebende-haende.de

Gebende-haende.de - ::Gebende Hände: Home:: (2,7 von 5 Punkte)

Gehe zu Gebende-haende.de
Bekanntheit:
(Platz # 400.503)

Sprache: deutsch

16.02.2021: Somalia: Wohin fliehen, wenn die Not überall ist?

Keywords: Gebende Hände Spenden Sudan Kenia Sambia Uganda Pakistan Sri Lanka Afghanistan Dr.Gerard Ashraya Ashrayamin Ministries Dienste Klinik Bangalore Kinderheim Altenheim Nähschule


Erfahrungen und Bewertungen zu Gebende-haende.de

Zu der Website Gebende-haende.de wurden insgesamt 38 Bewertungen abgegeben. Nachfolgend sind die neuesten Bewertungen aufgelistet.

2,7 von 5 Punkte

5 Sterne
9 Bewertungen
4 Sterne
3 Bewertungen
3 Sterne
9 Bewertungen
2 Sterne
1 Bewertungen
1 Sterne
16 Bewertungen

Teilen Sie Ihre Erfahrungen:


Susanne
(4 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Monat
Deutschland, Kemmern, 1 Bewertung

Auch ich habe heute einen Spendenaufruf von "Gebende Hände" erhalten, im Großbrief zusammen mit einem Schreibset. Die erbetenen 5 Euro für hungernde Kinder ständen wohl schon zur Verfügung, wenn man sich diesen Brief gespart hätte.
Ich spende seit Jahren über Caritas, Greenpeace etc., werde aber diesem Verein kein Geld anvertrauen.

Dies schreibe ich heute per E-Mail an die angegebene Mailadresse, um weitere Post zu unterbinden. Das sollten auch all diejenigen tun, die sich darüber ärgern "immer wieder Post" zu bekommen. Denn von alleine hört das nicht auf und verschwendet nur weitere Gelder.

2 von 2 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Ulrike Kinker
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Monat
1 Bewertung

Ich bin immer wieder von den Projekten von Gebende Hände beeindruckt. Die Informationen über die Situation in den Ländern sind sehr interessant und horizonterweiternd für mich. Wie anders sieht mein Alltag aus als in den Orten, wo die Hilfsprojekte nötig sind! Ich bin dankbar, dass GH mit Partnern vor Ort mit so viel Engagement hilft, in Not gekommenen Menschen zu helfen. Die Geschenke, die ab und zu kommen, finde ich geschmackvoll ausgewählt, und sie erinnern mich beim Gebrauch an die Projekte und die notleidenden Menschen.

Keine Person fand diese Bewertung bisher hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Ulrike Gödelmann
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 2 Monaten
Deutschland, Knittelsheim, 1 Bewertung

Organisationen wie "Gebende Hände" sind in unserer extrem egoistisch gewordenen Welt unverzichtbar. Menschen, die großteils ehrenamtlich sich um ihre vergessenen Mitmenschen kümmern - in meinen Augen unglaublich bewundernswert! Danke, dass es euch gibt

4 von 4 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Martin Warnecke
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Monaten
1 Bewertung

Die detaillierten Projektberichte von Gebende Hände schildern eindrücklich, dass bereits mit einem relativ geringen Aufwand an Mitteln einer großen Anzahl von Menschen eine Basisversorgung mit sauberem Trinkwasser, Nahrung, Medizin etc. ermöglicht werden kann.

Bemerkenswert ist vor allem der Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter "on the spot" in den Krisengebieten. Oftmals unter Gefahr für Leib und Leben werden Hilfslieferungen zu den notleidenden Menschen transportiert. Deren Dörfer oder Flüchtlingscamps liegen - zumal in Afrika - nicht selten in Regionen mit zusammengebrochener staatlicher Ordnung und/oder in Bürgerkriegsgebieten.

Den vernetzten Ansatz dieses christlich orientierten Hilfswerks finde ich sehr sinnvoll. Denn die Kooperation mit anderen aid organizations, Kirchengemeinden und ggf. staatlichen Behörden sorgt für mehr Effizienz und Breitenwirkung.

5 von 7 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Rainer Hanke
(2 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Monaten
1 Bewertung

Ich spende regelmäßig unregelmäßig. Bekomme aber regelmäßig irgendwelchen wenig sinnvollen Plastikmüll von Ihnen. Bitte stellen Sie Ihre Lieferungen ein. Und zwar sofort. Von der Erfüllung meiner Forderung mache ich zukünftige Spenden abhängig.
Mit freundlichem Gruß
Rainer H.

5 von 7 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Anette Bauscher
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Monaten
1 Bewertung

Ich bedauere den kritischen Geist, der Spendenwerken gegenüber zunimmt und ihnen schadet, ob berechtigt oder nicht. Und der auch auf geklärten Sachverhalt nicht versöhnlich reagieren kann. Den Gebenden Händen vertraue ich jederzeit wieder Geld an. Was kann es Besseres geben als Projektpartner vor Ort, die für Transparenz sorgen und dafür, dass die Hilfe auch ankommt, eine ehrenamtliche Geschäftsführung und Verwaltungskosten unter fünf Prozent? Eine solche Organisation hat ausschließlich ein „Bravo“ verdient für ihren wirtschaftlichen und sparsamen Umgang mit Spenden. Und wer nicht werben darf, kann auch keine Mittel erhalten, um Missständen zu begegnen. Ohne Organisationen wie Gebende Hände wäre die Not für viele Menschen weltweit um ein Vielfaches größer. Denn die Regierungen schaffen es nicht alleine. Danke an alle, die mit gutem Beispiel vorangehen und spenden.

10 von 12 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Frank H.
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Monaten
Österreich, Wien, 1 Bewertung

Ich habe persönlich nur die besten Erfahrungen mit dieser Hilfsorganisation gemacht und kann die kritischen Bewertungen anderer weder bestätigen noch nachvollziehen!

5 von 6 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Manfred
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Monaten
Deutschland, Frankfurt am Main, 1 Bewertung

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit "Gebende Hände" gemacht und finde deren Arbeit prima!

7 von 8 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Ulla Rapp
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Monaten
Deutschland, Freiburg im Breisgau, 1 Bewertung

Kleinere, aber feine Organisation, die gezielt Projekte aussucht und hilft, habe nur gute Erfahrungen gemacht, zB Rückfrage bei Unklarheit, wofür die Spende zuzuordnen war. Stets aktuelle Nachrichten auf der Webseite, die man in dieser Form sonst nicht so findet. Bin sehr zufrieden.

7 von 8 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
B. H.
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Monaten
1 Bewertung

Über einen Zeitraum von mittlerweile mehr als 15 Jahren kann ich nur Positives sagen.
Eine Abbestellung von Werbemitteln war damals schon mit nur einem Telefonat erledigt. Die aktuellen Nachrichten lese ich über das Internet. Schließlich möchte ich auch informiert sein, über die Hilfsprojekte und die Erfolge die mit den Spenden und Hilfseinsätzen erzielt werden. Bei den Werbegeschenken war nützliches dabei, an dieser Stelle auch mal ein „Danke“. Ich würde eine Spendeninstitution wie Gebende Hände es ist immer wieder vorziehen, da sie lt. den Angaben Verwaltungs- und Werbekosten (keine großen Verwaltungsgebäude o. TV-Werbung usw.) unvergleichbar niedrig hält, und gewährleistet dass die Gelder direkt vor Ort auch tatsächlich ankommen.

8 von 9 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Thomas K. Johnson
(5 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Monaten
1 Bewertung

Ich habe die Arbeit von Gebende Hände unter den Romas in Osteuropa gesehen. Langfristig soll dieses Unternehmen eine bessere Zukunft für arme Leute schaffen. Wirklich beeindruckend.

5 von 5 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Probst Uwe
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 4 Monaten
1 Bewertung

Viele "Kinkerlitzchen" Grußkarten, Adressaufkleber, Stifte etc. verbunden mit Bertelbriefen, kaum Transparenz hinsichtlich der Verwendung der Spendengelder.

12 von 14 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Klaus H., Berlin
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
1 Bewertung

Unnötiger Werbemüll und aggressives Erheischen von Mitleid erzeugen bei mir das Gegenteil von Spendenbereitschaft. Wenn ich dann im Kleingedrucken noch lese "Verantwortlicher gemäß DSGVO: 3 Pagen Versand", dann weiß ich wenigstens, wer meine Adresse verkauft hat. Geradezu lächerlich ist das selbst entworfene "Vertrauens-Zertifikat" neben dem Überweisungsträger.
Seriosität sieht anders aus!

19 von 20 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Anonym
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 7 Monaten
1 Bewertung

Alte Leuten werden scheinbar systematisch mit Geschenken und Fotos zu Spenden überlistet. Wenn die Spende erfolgt ist wird angerufen und ein Spendenabo von 5 Euro vereinbart, ein Alter Mensch weiß dann oft nicht wie ihm geschieht - fraglich ist auch woher man die Telefonnummer hat. Am Telefon werden Straßennamen raus gegeben obwohl man gleichzeitig eine Kündigung verweigert da man nicht wissen könne wer ich bin, Datenschutz sieht anders aus. Mich ärgert es sehr dass ich wahrscheinlich keine Möglichkeit habe bereits gespendetes Geld Geld wieder einzuziehen. Wenn man recherchiert erfährt man dass es sich hier um eine Spendenmafia handelt.

23 von 23 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Steinberg
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Deutschland, Northeim, 1 Bewertung

Hallo an den Verein Gebende Hände,

Fazit von mir und den anderen Bewertern ,
gebt das gespendete Geld den armen Menschen und Müllt uns nicht mit Werbegeschenken zu , die keiner wirklich braucht.

35 von 35 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Horst Scharwächter
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Jahr
Deutschland, Westerstede, 1 Bewertung

ich werde künftig keine Organisation mehr unterstützen, die mich mit all möglichem Müll zubommt und mir dann noch schreibt das man auch mit kleinen Spenden den Kindern helfen will. Vielmehr scheint man hier nur Werbeindustrie unter die Arme zu greifen.
Weitere Post werde ich nicht mehr annehmen. Sie können ja dann ich überflüssiges Geld in die DBP investieren

41 von 43 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Tüdelü
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Jahr
1 Bewertung

Habe heute Post erhalten, an eine inoffizielle Adresse; frage mich, mit welchen Geldern diese Information gekauft wurde.
Der Umschlag, der Kalender, der Service... Wert ca 5€. -. die 5€ soll ich für das ganz ehrlich vom Team selbst gesehen unterernährte Kind spenden... Täte ich dies, wird es jeh ein Körnchen Brot vom Team vorort erhalten?

34 von 36 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Gerlinde Karr
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Jahr
1 Bewertung

Ich habe heute gespendet, werde aber in Zukunft keinen Euro mehr für "gebende Hände" erübrigen. Nachdem schon vor über einem Jahr mehrmals hier darauf hingewiesen wurde, dass das Geld für die völlig überflüssigen Geschenke besser für notleidende Kinder verwendet werden sollte, ich aber trotzdem in diesem Jahr mehrmals Kugelschréiber usw., zugeschickt wurden.

60 von 60 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Eleonore Schmitz- Schlöhndorff
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Jahr
1 Bewertung

Abgesehen davon, daß ich mich frage, woher Gebende Hände meine Adresse hat, fühle ich mich von der aggressiven Werbung und den überflüssigen Geschenken moralisch unter Druck gesetzt zu spenden. Damit erreicht dieser Verein bei mir genau das Gegenteil: Verärgerung und der Spendenwille geht gegen null.

78 von 78 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Albert Emrich
Albert Emrich kommentierte vor 11 Monaten

Ich kann Frau Schmitz voll zustimmen.Wenn eine "Hilfsorganisation" seriös sein will so soll sie von Geschenken,
die man nicht braucht, absehen und diese Kosten den Hilfe-
bedürftigen zukommen lassen

Beitrag kommentieren
Bert Meurer
Bert Meurer kommentierte vor 5 Monaten

Hallo Frau Schmitz, bezüglich Ihrer Bemerkung, woher die Ihre Anschrift haben: schauen Sie mal auf dem Beiblatt, wo drauf steht "Dies ist ein Hilferuf, Frau Schmitz!" auf die Rückseite, unten! da steht: "Verantwortlich i.S.d. Datenschutzrechts: .... (da steht, woher die Ihre Anschrift haben!!!)
Viele Grüße
Bert Meurer

Beitrag kommentieren
Helga Petri
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Jahr
1 Bewertung

Heute habe ich zum ersten mal einen Brief von Gebende Hände erhalten. Ich war unanangenehm berührt, ein Schreibset als Geschenk zu bekommen. Für mich ist das unseriös. Ich habe den Brief in den Papierkorb geworfen. Ich spende für seriöse Organisationen, wie Unicef, Jerusalemverein, Erzähler ohne Grenzen, Greenpeace u.a., deren Jahresberichte ich einsehen kann.

56 von 58 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Toni Pongratz
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Jahr
Deutschland, Waldkirchen, 1 Bewertung

Ich habe an Gebende Hände geschrieben, sie möchten die Zusendung ihrer sinnlosen Geschenke doch einstellen und das Spendengeld sinnvoll einsetzen. So wird jede Hilfsbereitschaft erstickt und die Arbeit der Organisation sehr in Frage gestellt.

75 von 76 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Ulrich Krause
(4 von 5 Punkte)
schrieb vor 1 Jahr
Deutschland, Dortmund, 1 Bewertung

Ja, ich habe mich auch schon gewundert warum diese Werbeartikel (unnötig) immer wieder verschickt werden. Habe gerade eine Überweisung vor mir liegen! Leider stimmt die IBAN nicht mit der BIC überein. Jetzt bin ich auch nachdenklich geworden und werde die Überweisung nicht durchführen. Die Kommentare treffen alle zu 100 Prozent zu. Vielen Dank

55 von 55 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Heiko Pleines, Freiburg
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 2 Jahren
Deutschland, Gundelfingen, 1 Bewertung

Auch ich spende regelmäßig. Was aber "Gebende Hände" und auch andere machen ist Verschwendung von Spendengeldern, die Notleidenden entzogen werden.

55 von 58 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Michael Rüdel
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 2 Jahren
Deutschland, München, 1 Bewertung

Schickt Werbebriefe an Personen, die schon vor mehr als zehn Jahren (sic!) verstorben sind.

25 von 30 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Matthias Oertle
(4 von 5 Punkte)
schrieb vor 2 Jahren
Deutschland, Stutensee, 1 Bewertung

M.O. Pfinztal, August 2018 A Als regelmäßiger Spender für unterschiedlichste Organisationen (Menschen, Tiere, Umwelt, Ärzte) bin ich an Infos über die Verwendung der gespendeten Gelder zwar interessiert, nicht aber an Fotos, Plastikgegenständen aller Art (Kulis, Taschen, Gebetskettchen u.a. ) und an den (leider von vielen Organisationen) zugeschickten endlosen Namensaufklebern! Ich brauche sie nicht und die Entsorgung schafft unnötigen Müll. Der o.g. Vorschlag, diese gesammelte Kritik an 'Gebende Hände' weiterzuleiten wäre super!!

92 von 96 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Pirikka
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Werne, 1 Bewertung

vor allem Plastiktaschen! Rettet die Weltmeere!!! Wenn man spenden will, dann erwartet man keine Geschenke. Das Geld soll für die Kinder sein.

90 von 92 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Johann Türck
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Kolbermoor, 1 Bewertung

Der Tenor aller Bewertungen ist der gleiche: Gebende Hände soll auf die unerwünschten und aufdringlichen Aufrufe mit unnützem Zeug verzichten, was ich voll unterstütze. Deshalb mein Vorschlag: Schicken Sie "Gebende Hände" einen entsprechenden Appell. Es reicht, wenn ab und zu ein einfacher Hinweis auf einen entsprechenden Link im Netz erscheint.

81 von 82 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Kirsten
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Boernsen, 1 Bewertung

Ich spende oft, suche mir aber genau aus wohin ich spende, nämlich dorthin, wo meine spende zu 100 % ankommt. Gebende Hände gehört nicht dazu. Geschenke, Prospekte, Porto sind unnütz und müssen nicht sein. Ich weiß wohin ich spende und bleibe dabei!!!

69 von 73 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Anita Lange
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Trabitz, 1 Bewertung

Auch ich spende regelmäßig für Gebende Hände. Diese Taschen, Adressaufkleber, Kalender, Heftchen usw. finde ich wirklich unnötig. Ich spende nicht, das ich etwas dafür bekomme (z.Teil unnötige Dinge), sondern, weil ich etwas geben möchte. Diese unnötigen Ausgaben, sollten lieber für die notleidenden Kinder verwendet werden. Ich wünsche mir auch , daß das aufhört.

92 von 96 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Ulla Langer
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
1 Bewertung

Meine Meinung wurde hier schon mehrfach vertreten. Mich macht es wütend, wenn ich nutzlose Geschenke erhalte in einem großen Umschlag mit sehr gefühlsbetonten Bildern und um eine Spende gebeten werde.

105 von 107 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Dörthe Liss
Dörthe Liss kommentierte vor 3 Jahren

Den Worten von Herrn Langer kann ich mich nur anschliessen, was soll ich mit unnützen Geschenken diese Ausgaben sollten den Hilfsbedürftigen zugute kommen.Ihre dramatische Aufmachung kann ich täglich in den Medien verfolgen. Ich bin Miglied bei World Vision und betreue seit 30 Jahren inzwischen mehrere Patenkinder. Das ist seriös.

Beitrag kommentieren
Heinrich Fahrig
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
1 Bewertung

Etwas seltsam war es schon für uns, als wir einen großen Briefumschlag erhielten und sich darin eine Einkaufstasche befand, mit der Bitte, einen Spendenbetrag zu überweisen.
Solange nicht die Spendengelder zu 100% an die hilfsbedürftige Stellen geleitet werden und die zuständigen Personen ihren Dienst dafür nicht Ehrenamtlich verrichten und die Hälfte der Spendengelder für Bearbeitung, Porto ect. benötigt werden, bringe ich meine Spende an die Stellen, wo es auch zu 100% ankommt.
M.f.G. H. Farig

107 von 112 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Alfred Herb
Alfred Herb kommentierte vor 3 Jahren

Ja, man macht sich schon seine Gedanken bei dieser aufwändigen Werbung - ich bin auch verunsichert, ob man Geld hier 100% richtig verwendet wird. A.Herb

Beitrag kommentieren
Wolfgang Nölle
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Bingen am Rhein, 1 Bewertung

Unaufgefordert Geschenke machen, damit man für arme Menschen spendet - das ist doch unverschämt!
Wolfgang Nölle

88 von 91 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Bernd
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
1 Bewertung

Laut Tätigkeitsbericht 2015/16 machen „Projektinformationen“ (und darunter v.a. „Aufklärungs- und Informationskampagnien“, also Werbemaßnahmen) 33 % der gesamten „finanziellen Unterstützung“ aus. Nimmt man Kosten für Personal, Zusammenarbeit und „Nebenkosten“ hinzu, so verbleiben für die unmittelbare Zuwendung 48% der gesamten finanziellen Unterstützung. Also gehen vom gespendeten Euro nur 48 Cent unmittelbar in die Projektförderung in den genannten Ländern. Somit wird verständlich, warum die „Gebende Hände gGmbH“ gegen Spendensiegel und insbesondere das Deutsche Zentralinsititut für soziale Fragen (DZI) argumentiert.

101 von 103 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Manfred Deisler
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Staufenberg, 1 Bewertung

Auch ich Spende regelmäßig, und auch ich möchte keine Geschenke von
"Gebende Hände" mehr erhalten.....
Soviel können wir garnicht Einkaufen, was wir schon an Taschen auch von anderen Organisationen erhalten haben.....
Wie Hans Metzger schreibt, so denken auch wir !!!! Das Geld sollte wirklich für die Notleidenden Kinder verwendet werden, und nicht für Porto und Geschenke.....
MfG. aus Bad-Salzuflen, Manfred Deisler

88 von 88 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Heidi Beck
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Schnaittach, 1 Bewertung

Ich habe zum erstenmal den "Hilferuf" Gebende Hände erhalten. Ich bin sehr unangenehm berührt, dass mit den Kinderfotos sehr nachdrücklich mein Mitleid bzw. mein Spendenbereitschaft gewonnen werden soll. Dazu noch die beigefügte Tasche.
Große Ausgben für die Spendenwerbung, die ausschließlich den notleidenden Kindern zugute kommen sollte. In dieser Hinsicht ist die Organisation für mich nicht glaubwürdig.
Vielleicht können Sie meine Bewertung an Gebende Hände weiterleiten. Ich wünsche, dass günftig mir keine weitere Spendenwerbung zugeschickt wird.

137 von 140 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Rosemarie
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Beverstedt, 1 Bewertung

Schließe mich der Bewertung von Herrn H. Metzger und Carolina voll an !
Ich spende jeden Monat regelmäßig, aber diesen Aufwand mit Anschreiben, Geschenken (Taschen, Notizblöcke, Postkarten u.v.m.) macht mich wirklich wütend und nachdenklich, ob es überhaupt einen Sinn macht diese unnötigen Geldausgaben zu unterstützen.

107 von 111 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Hans Metzger
(3 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
USA, 1 Bewertung

Ich spende immer mal wieder für " Gebende Hände". Leider werden immer kleine Geschenke beigefügt. Dies finde ich überflüssig ! Was könnte man mit dem zur Herstellung oder zum Erwerb der Beigaben Gutes tun.

114 von 119 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Carolina
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 3 Jahren
Deutschland, Essen, 1 Bewertung

Die aufwändige Werbung, d.h. großformatiges Anschreiben mit beiliegender Einkaufstasche! , wecken bei mir erhebliche Zweifel an der Seriosität dieser Organisation.
Wieviel soll denn von 5,00€ Spende bei den Notleidenden ankommen, wenn Werbung, Porto und Administration bezahlt sind???

181 von 184 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Bewertung schreiben
      
      
      
      
      
Bitte Website bewerten

Inhalte und Keywords

(c) Gebende-haende.de

Gebende Hände ist als Autor dieser Website angegeben. Das Copyright der Inhalte der Website liegt bei Gebende Hände 2005-2021.

Wichtige und beliebte Webseiten

Die Inhalte der Website verteilen sich unter anderem auf den Seiten Projekte Nach Ländern, Projekt In Äthiopien und Projekt In Burundi. Nachfolgend werden die wichtigsten 10 Unterseiten von Gebende-haende.de aufgelistet:

# Beschreibung URL der Webseite
1. Pro­jek­te nach Ländern /pro­jek­te_nach_laen­dern.html
2. Pro­jekt in Äthio­pien /aet­hio­pien.html
3. Pro­jekt in Bu­run­di /bu­run­di.html
4. Pro­jekt in Gha­na /ghana.html
5. Pro­jekt in Ke­nia /kenia.html
6. Pro­jekt in Sam­bia /sambia.html
7. Pro­jekt in Soma­lia /soma­lia.html
8. Pro­jekt im Südsu­dan /sued­su­dan.html
9. Pro­jekt in Ugan­da /uganda.html
10. Pro­jekt in Haiti /haiti.html

Wissenwertes zu Gebende-haende.de: Das Gebende ist eine mittelalterliche Kopfbedeckung für Frauen. Ab dem 12. Jahrhundert wurde es Sitte, dass nur noch unverheiratete Frauen ihr Haar offen trugen. mehr erfahren

Aktuelle Themen für Gebende-haende.de

gebende hände unseriös gebende hände seriös gebende hände erfahrungen gebende hände bewertung gebende hände beurteilung gebende Hände Hilfsorganisation Gebende Hände Gebende Hände Kritik Gebende Hände Bonn

Technische Informationen

Der Webserver von Gebende-haende.de wird von Host Europe GmbH betrieben und befindet sich in Deutschland. Dieser Webserver betreibt einige weitere Websites deren Sprache überwiegend deutsch ist.

Die Webseiten von Gebende-haende.de werden von einem Apache Webserver und auf Basis der Programmiersprache PHP betrieben. Die Ausszeichnungssprache der Webseiten ist HTML 4.0 Transitional. Die Aufnahme der Website in Suchmaschinen sowie das Besuchen von Hyperlinks auf der Website ist für Bots explizit gestattet.

Informationen zum Server der Website

IP-Adresse:87.230.105.234
Server Betreiber: Host Europe GmbH
Anzahl Websites:4 - weitere Webseiten mit dieser IP Adresse
Bekannteste Websites:Gebende-haende.de (etwas bekannt)
Sprachverteilung:100% der Websites sind deutsch

Technische Informationen zur Technologie der Website

Webserver Software: Apache
Software Plattform:PHP
Ladezeit: 0,22 Sekunden (schneller als 88 % aller Websites)
HTML Version:HTML 4.0 Transitional
Robot Angaben:index, follow
Dateigröße:26,51 KB (622 im Fließtext erkannte Wörter)
  gebende-haende.de

Adenauerallee 11
53111 Bonn

  0228 695531
  0228 695532

Verantwortlicher/Geschäftsführung:
Dr. Christine Schirrmacher

Sicherheit und Einstufung

Die Website enthält keine bedenklichen Inhalte und kann sowohl von Minderjährigen als auch in der Arbeit genutzt werden.

Kriterium Einschätzung
Google Safebrowsing
Sicher
Jugendfrei
100%
Safe for Work
100%
Webwiki Bewertungen
43%

38 Bewertungen   
Server Standort
 Deutschland
Bedingt vertrauenswürdig 37%
Disclaimer: Die Einstufung basiert auf der Auswertung öffentlicher Informationen und Nutzerbewertungen, sofern vorhanden. Alle Aussagen sind ohne Gewähr.

Ähnliche Websites

  • Monster.de - Jobbörse, Stel­lenan­gebo­te, Jobs, Job­su­che | Monster.de ..

  • Gigajob.com - Giga­job | Starts­eite

  • Your-sports.com - Your-Sports.com : : An­mel­dung | Er­gebnis­se

  • Login.yahoo.com - Ya­hoo

  • Mozilla.org - In­ter­net für Men­schen, nicht für Profit - Mo­zil­la