Sie sind hier: Webwiki > deutschepetitionen.de
Der Seitenbetreiber hat die Anzeige weiterführender Daten zur Website untersagt.

Erfahrungen und Bewertungen zu Deutschepetitionen.de

Zu der Website Deutschepetitionen.de wurden insgesamt 9 Bewertungen abgegeben. Nachfolgend sind die neuesten Bewertungen aufgelistet.

1 von 5 Punkte

5 Sterne
0 Bewertungen
4 Sterne
0 Bewertungen
3 Sterne
0 Bewertungen
2 Sterne
0 Bewertungen
1 Sterne
9 Bewertungen

Teilen Sie Ihre Erfahrungen:


Michael R.
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
Bucharest, 1 Bewertung

Kurz: Eine völlig überflüssige Website, die einen bereits vielfach vorhandenen Service anbietet. Jedoch ohne die für Petitionen zwingende jede Neutralität und Transparenz.

Diese Seite wirbt bereits auf der Startseite mit der Möglichkeit zur Meinungsäußerung ohne irgendeine Manipulation.
Praktisch wird einem jedoch mit einer nicht deutschen IP bereits der Zutritt verweigert.
Wer diese Hürde überspring gelangt auf eine Homepage, die von rechtem und staatsverweigernden Gedankengut strotzt.
Der obligatorische Hinweis auf den gelben Schein (hier in Form einer Petition) darf natürlich nicht fehlen, sofern man der in der Presse oft als Reichsbürgerbewegung bezeichneten Gesinnung angehört.
Selbst wenn der Ersteller der Homepage diesen Begriff vermutlich nicht gerne auf sich angewandt sieht, obwohl er alle Ansichten und Verhaltensweisen wie für diese Bezeichnung erfüllt.

In seinem Forum schafft es kein Beitrag, der nicht der Meinung des Betreibers entspricht oder von ihm selbst stammt durch die strenge Zensur.
Vermutlich redet er sich das schön indem er sich einredet diese Meinungen seinen manipuliert, bezahlt, betrügerisch, ...
Scheinbar ist er selbst in seiner eigenen Szene nicht sehr beliebt, weshalb er mit sich selbst diskutieren muss. Dies ist auch das einzig Positive an der Homepage, sie scheint keinerlei Reichweite und Publikum außer Kritikern der Szene zu besitzen.

Wie es sich für diese Denkschule gehört wird nicht nur zensiert, sondern auch manipuliert.
Zwar bietet Herr Bothe (aka Pedimaster in seinem Forum) inzwischen auch Antworten an, die ihm nicht gefallen. Wenn diese aber mehr abgestimmt werden als es ihm gefällt werden hier gerne Stimmen gelöscht.

Am Ende des Tages lässt sich sagen, dass man mit dieser Homepage seine Zeit verschwendet.
Wer mehr über Herrn Bothe lesen will, dem empfehle ich seinen Namen zu googlen und den Beitrag zu ihm im Wiki des Sonnenstaatlandes zu lesen.

29 von 31 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein
Linda Nebelwirt
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 6 Monaten
3 Bewertungen

Der Seitenbetreiber gehört offensichtlich zur Szene der Staatsleugner (im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Reichsbürger bekannt) und war bereits in einer selbsternannten kommissarischen Reichsregierung aktiv.
Auf der besagten Seite verbreitet er entsprechende Thesen nach denen der deutsche Staat nicht existiert und die bis ins rechte Spektrum reichen.
Dies zeigt deutlich die Zugehörigkeit des Betreibers zur o.g. Gesinnung.

Von Seriosität und Transparenz wie er gerne behauptet ist keine Spur erkennbar. Praktisch gehen alle "Petitionen", Forenthreads um Umfragen in dieselbe Richtung.
Es ist zudem nicht möglich selbst solche zu erstellen.

Positiv kann man nur bewerten, dass der "Pedimaster", wie sich der Betreiber selbst nennt, in seinem Forum ausschließlich mit sich selbst diskutiert.
Wenn es möglich wäre hätte ich der Homepage 0 Sterne gegeben!

41 von 43 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Jens Bothe
Jens Bothe kommentierte vor 6 Monaten

Auch dieses ist wieder einmal übelster Rufmord und übelste Nachrede! Wenn Sie mal das FAQ Lesen würden, dann würden Sie nicht so einen Müll von sich geben!
https://deutschepetitionen.de/forum/showthread.php?tid=26

Beitrag kommentieren
Linda Nebelwirt
Linda Nebelwirt kommentierte vor 6 Monaten

Lieber Herr Bothe,
wenn sie nicht als Reichsbürger, Staatsleugner, ... bezeichnet werden möchten, dann dürfen sie sich eben nicht wie ein solcher Verhalten.
Das hat Nichts mit Rufmord oder übler Nachrede zu tun sondern mit klaren und erkennbaren Fakten, welche sie selbst auf ihrer Homepage anbieten.

Was die FAQ ihres Forums mit meinem Beitrag zu tun haben und wo diese Etwas des von mir Geschriebenen aufklären sollen ist mir unklar.

Aber offensichtlich haben sie diesen Text schlicht per Copy&Paste unter jeden Beitrag und Kommentar gesetzt der ihnen nicht zusagt und in dem sie nicht bereits das letzte Wort hatten.

Beitrag kommentieren
Jörg Messinger
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 7 Monaten
Deutschland, 1 Bewertung

Die Seite eines einschlägig bekannten Reichsbürgern mit einer Mischung aus verdrehten Rechtsauffassungen, bizarren Ansichten, allen möglichen Verschwörungstheorien auf der teils auch rechtsextreme und ausländerfeindliche Ansichten verbreitet werden und die zudem unzulässigerweise, da hierfür keine Berechtigung besteht, "Rechtsberatungen" anbietet, obwohl Rechtschreibprüfung eine viel sinnvollere Dienstleistung (allerdings für den Seitenbetreiber) wäre.
Sofern es nicht der eigenen Belustigung dienen soll, ist es besser, eine sehr großen Bogen um die Seite zu machen!

Leider ist es nicht möglich, 0 Sterne als Bewertung zu vergeben!

46 von 49 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Jens Bothe
Jens Bothe kommentierte vor 6 Monaten

Auch dieses ist wieder einmal übelster Rufmord und übelste Nachrede! Wenn Sie mal das FAQ Lesen würden, dann würden Sie nicht so einen Müll von sich geben!
https://deutschepetitionen.de/forum/showthread.php?tid=26

Beitrag kommentieren
G.Robi
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Deutschland, Bremen, 1 Bewertung

Völlig überladene Seite.
Die "News" scheinen ausschließlich aus Links zu Russia Today zu bestehn.
Rechtlich zweifelhaft, wenn nicht sogar gefährlich.
Daß Petitionen über diese Seite Erfolgsaussichten haben ist, nahezu ausgeschlossen!

Ergänzung 18.12.18
Seit meiner Bewertung hat sich die Seite etwas veräntert.
Die Nutzerbewertung durch Webwiki, die zunächst nur durch ein statisches jpg-Bild "dokumentiert wurde, wurde mit dem dynamischen Link engänzt.
Beides wurde entfernt, als klar wurde, daß die Bewertungen die Webseite nicht befördern.
Dazu gab es einen Komentar des Seitenbetreibers, den er mittlerweile auch entfernt hat.
Jens Friedbert Bothe verstößt gegen so ziemlich alle Regeln, deren Einhaltung er fordert, wen es "gegen" ihn geht.

73 von 77 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Jens Bothe
Jens Bothe kommentierte vor 6 Monaten

Wenn das webwiki nur dazu benutzt wird um Üble-nachrede zu betreiben dann ist klar das ich das wieder heraus geschmissen habe !
siehe Link:
https://deutschepetitionen.de/startseite/presse/

Beitrag kommentieren
Linda Nebelwirt
Linda Nebelwirt kommentierte vor 6 Monaten

Ach Herr Bothe, sie sind ja eine Nummer für sich. Beim lesen ihrer Presserubrik kam mir der Verdacht, dass sie eigentlich ein Troll gegen Reichsbürger und Rechte sind.
Das ganze kam mir sehr ironisch bis sarkastisch vor.

Ist ihnen aufgefallen, dass sie sich hier selbst demontieren?
Sie führen hier Bewertungen automatischer Seiten als Beweis wie gut ihre Homepage ist auf, die eigentlich deutlich ein Verbesserungspotenzial in vielerlei Hinsicht zeigen.

Dann führen sie gleich noch ihr eigenes Siegel ein, das keinerlei Bedeutung hat.
Irgendwie hört sich das nach einem Verhalten aus Zeiten des Sandkastens an, frei nach dem Motto: "Du hast mir Sand ins Auge geworfen nun mach ich das auch".

Vielleicht sollten sie mal etwas Selbstreflexion betrieben und solch ein kleinkindliches Verhalten ablegen.

Beitrag kommentieren
Geronimo
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Bucharest, 1 Bewertung

Grauenhaft, schlecht, unübersichtlich, ohne Logik und thematischen Zusammenhang. Eine der schlimmsten und peinlichsten Seiten im Netz.
Sprache und Rechtscheibung werden für vogelfrei erklärt und hemmunglos geschändet.
Weiter keine erkennbaren Kenntisse und Fähigkeiten irgendeiner Form von Gestaltung, Ausdruck, Formulierung. ein absouter Voll-Laie mit offensichtlich zuviel Tagesfreizeit.

Dazu wird fröhlich zensiert und mit seiner Bewertung betrügt er, Bild eingebunden, statt Link mit immer aktuellen Werten.
Schade, dass man nicht -Null- oder Minus-Stene geben kann.

73 von 77 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Jens Bothe
Jens Bothe kommentierte vor 6 Monaten

Zennsirt wird nur wer Spam oder Üble Nachreden betreibt! Wenn Sie rechtschreibfehler gefunden haben warum melden Sie mir das dann nicht? Sondern betreiben hintenherum Üble Nachrede?

Beitrag kommentieren
Mark B.
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
1 Bewertung

Grauenhafte Optik, mangelhafte bis nicht-existente Navigation - aber alles noch besser als der Inhalt, die Rechtschreibung und der völlig ungehemmte Umgang mit der deutschen Sprache.

102 von 112 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Jens Bothe
Jens Bothe kommentierte vor 6 Monaten

immer dann wenn es darum geht das man mich beleidigen und verunglimpfen will schreib ich extra viele Fehler rein, weil es mir wurscht ist, jede sekunde isch weiter mit Trollen abzugeben ist vergoldete Zeit.

Beitrag kommentieren
Hr. Treussen (Treussen Consulting)
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Deutschland, Reutlingen, 1 Bewertung

Diese Homepage hält sich an keinerlei technische und designbezogenen Konventionen und ist daher einfach nur unübersichtlich - soviel zu "einfach zu bedienen".
Selbst wenn man es schafft sich grundlegend zurecht zu finden, dann ist es aufgrund vieler Designfehler unmöglich schnell das Thema zu erfassen.

Dazu kommt eine völlig mangelhafte technische Umsetzung, die nicht mal im Ansatz an moderne Homepages heran reicht und die Anforderungen selbst an einfachste Petitionsseiten nicht erfüllen kann.

Von der rechtlichen Seite muss man gar nicht erst sprechen auch hier werden die Anforderungen an Transparenz und Neutralität bei weitem nicht erfüllt.
Wer hier abstimmt kann es auch gleich sein lassen und mit der Zeit etwas nützlicheres tun - über diese Seite wird man kein Gehör finden.

Besser etablierte Seiten für Petitionen nutzen! Welche sowohl technisch, rechtlich und vom Design her etwas hergeben und nicht von einem offensichtlichen Laien erstellt wurden.

102 von 112 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Jens Bothe
Jens Bothe kommentierte vor 6 Monaten

Sie Sie der Administrator der Seite, oder ich ? Seit wann müsste ich mich vor irgendwelchen dahergelaufenen klugscheißern rechtfertigen wie ich was, wann und wie aufzubauen hätte?
Und es ist alles auf den neusten Technischen Standards so ein Blödes geschwafel!

Beitrag kommentieren
Theodor Treussen
Theodor Treussen kommentierte vor 6 Monaten

Hallo Herr Bothe,
nehmen sie einfach mal gut gemeinte Ratschläge, von jemandem der tatsächlich Geld mit solchen Themen verdient, als solche auch auf.
Ich bewerte ihre Homepage gerne höher wenn sie diese verbessern und ihren dort genannten Idealen auch wirklich folgen.

Aktuell ist ihre Homepage leider durchwegs schlecht und verdient nur einen Stern.
Sie untermauern meine Meinung auch sehr gut auf https://deutschepetitionen.de/startseite/presse/ so zeigt eine durchschnittliche semantische Bewertung, dass sie noch Potential zur Verbesserung haben und das kein Handelungsbedarf besteht zeigt diese Bewertung hingegen nicht.
Auch die übrigen Beweise die sie aufführen sollten sie sich genauer anschauen.

Aktuell scheinen sie dem beliebten Paradigma im Sinne von Pipi Langstrumpf zu folgen: "Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt"

Beitrag kommentieren
Jens Bothe
Jens Bothe kommentierte vor 6 Monaten

Auch dieses ist wieder einmal übelster Rufmord und übelste Nachrede! Wenn Sie mal das FAQ Lesen würden, dann würden Sie nicht so einen Müll von sich geben!
https://deutschepetitionen.de/forum/showthread.php?tid=26

Beitrag kommentieren
Horsti
Horsti kommentierte vor 6 Monaten

Auch diese Reaktion, die offensichtlich über die Kopierfunktion unter jeden Beitrag, in dem sie Herr Bothe nicht das letzte Wort haben, hinzugefügt wurde zeigt mehr als deutlich ihre Gesinnung.

Anstatt auf Argumente die ihnen nicht gefallen einzugehen versuchen sie es mit Drohgebärden. In diesem Fall indem sie versuchen Straftatbestände (Rufmord & üble Nachrede) anzuwenden die hier nicht zutreffen.

Die FAQ welche sie verlinken negieren keinen der von ihnen damit kommentierten Beiträge.
Sie können sich die strenge Zensur auf ihrer Homepage gerne schönreden, aber es bleibt Zensur.

Beitrag kommentieren
Theodor Treussen
Theodor Treussen kommentierte vor 6 Monaten

Hallo Herr Bothe,
das Recht auf freie Meinungsäußerung haben sie nicht verstanden oder?
Es bedeutet sie dürfen gerne ihre Meinung sagen, aber jeder andere darf auch seine Meinung zu ihrer Meinung äußern. Auch wenn ihnen das nicht gefällt!

Solange man dabei keine Lügen äußert ist das Alles legitim und alle Äußerungen hier beziehen sich auf die Inhalte ihrer Homepage.

Mit dem willkürlichen Drohungen mit Straftatbeständen zu kommen ist dabei die unterste Schiene, wenn man sich keiner Diskussion stellen möchte.
Das ist klassisch für jene Szenen denen sie nicht zugeordnet werden möchten - denken sie mal darüber nach.

mit den besten Grüßen
T.Treussen

Beitrag kommentieren
Karola
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Deutschland, Dresden, 1 Bewertung

Eine Seite die das Netz nicht braucht. Sie ist weder unzensiert noch frei in der Meinung, hier kommen nur Themen durch, die dem Betreiber passen. Dieser ist dem rechtsextremen Reichsbürgermilieu zuzuordnen, was man auch an den Themen auf der Webseite sieht.

Kritik erlaubt der Betreiber nicht, kritische Kommentare werden gelöscht, von der viel beschworenen Meinungfreiheit halten die wohl nichts.

Kurz: Braucht man nicht.

95 von 105 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Jens Bothe
Jens Bothe kommentierte vor 6 Monaten

Wenn Sie das nicht brauchen, ist es ja gut, ich zwinge keinen meine Seite zu besuchen ! Zensiert wird nur wer Spam oder Üble Nachreden betreibt! Üble Nachrede ist keine Meinungsfreiheit meine Damen und Herren von Sonnenstaatland!

Beitrag kommentieren
Horsti
(1 von 5 Punkte)
schrieb vor 8 Monaten
Deutschland, Reutlingen, 1 Bewertung

Eine völlig nutzlose Seite, mit nutzlosen Inhalten und keine Spur neutral. Abstimmungen ermöglichen nur sich irgendwie für die Sache auszusprechen, wenn das doch nicht so ist werden Gegenstimmen gelöscht und oft sogar die Option nachträglich entfernt.
Kommentare sind auch nicht möglich, gut kritische Kommentare würde der Betreiber, welcher der Reichsbürgerszene zuzuordnen ist vermutlich löschen.

Von Meinungsfreiheit und Transparenz hält man in seinen Kreisen wenig, selbst wenn man sich gerne darauf beruft.
Doch statt sich mit kritischen Meinungen zu befassen werden diesen lieber gelöscht.
Alles was nicht für die eigene Meinung ist hat wohl auch kein Recht auf Meinungsfreiheit.

119 von 133 Personen fanden diese Bewertung hilfreich


Bewertung kommentieren
War dieser Bericht hilfreich? Ja Nein

Kommentare zur Bewertung

Jens Friedbert Bothe
Jens Friedbert Bothe kommentierte vor 8 Monaten

Herzlichen Dank für diese Üble Nachrede und Falschbehauptung an die Herren und Damen von Sonnenstaatland, um Ihrer Hetze auch gebührend entgegen zu treten verweisen wir auf folgenden Link, damit Webwiki selbst erkennen kann was hier gespielt wird ! siehe https://sonnenstaatland.strafermittlung.deutschepetitionen.de
damit webwiki selbst erkennen kann wie ein paar kriminelle versuchen ihre Seite zu unterwandern. Der Admin von deutschepetitionen.de
www.webwiki.de kann ich nur anraten das Sie sich in die Liste mit eintragen um genauso Schadensersatz einfordern zu können gegen die besagte Gruppe namens Sonnenstaatland.
Und Speziell zu der oben genannten Üblen Nachrede! ...Tja meine Damen und Herren, das sind die selben gegen denen bereits eine Strafermittlung läuft, und diese sind auch noch so dumm, das diese in Ihren Forum sich darüber aus kotzen, das sie genau das vorhaben und andere dazu Anstiften Lügen zu verbreiten um einen schlecht zu reden. Ein Fest für meinen Anwalt. Wer Lesen kann ist klar im Vorteil, steht auch so in den Datenschutzbestimmungen, wer versucht zu bescheißen, werden dessen Inhalte gelöscht und gesperrt und wovon da gesprochen wird ist nichts geringeres als Sammelklage gegen diese Damen Herren selbst! Diese habe ich ganz bewusst in eine Falle gelockt! Die Kommentar Funktion ist bewusst ausgeschaltet, weil es eben solche Idioten gibt die da nur Müll absetzen wollen, um die Meinung fremder zu beeinflussen. Wer Diskutieren will kann das Forum verwenden, und wer da nicht reinkommt spielt ein falsches Spiel, so einfach ist das ganze. Anstößige Inhalte werden da genauso gelöscht, bzw. dann aus dem öffentlichen Bereich entfernt. Es zeigt sich damit erst recht, das die Ländersperren und Proxy sperren absolut Sinn machen. Wenn die Seite angeblich so nutzlos ist, warum macht man sich dann die Arbeit andere aufzuhetzen? Schon komisch oder? Die Option das die Fragenstellung durch die Besucher selbst erweitert hätte werden können, musste ich genau wegen solchen, flegeln abschalten, weil nur Müll reingeschrieben wurde. Herzlichen Dank für die üble Nachrede.

Beitrag kommentieren
Bernd Kellermann
Bernd Kellermann kommentierte vor 8 Monaten

Sehr geehrter Herr Bothe,
sie haben, ohne auf den Beitrag den sie kommentieren einzugehen, einen Text kopiert, der vor Rechtschreibfehlern nur so strotzt.
Vom Inhalt wollen wir nicht Reden. Ein haarsträubender zusammenhang loser Text.
Was ist den nun mit der Umfrage, bei der sie nachträglich die Antworten geändert haben, weil ihnen das Ergebnis nicht gefällt?

Neutral geht anderst.

Es Grüßt

Bernd Kellermann

Beitrag kommentieren
G.Robi
G.Robi kommentierte vor 8 Monaten

Herr Bothe,
dass Sie Ihre Meinung vertreten, ist Ihr gutes Recht.
Nur scheint es mir, dass Sie, wenn sich Kritik regt, einfach nur laut "Verrat!" schreien.
Dieses Konzept kann nicht aufgehen.

Beitrag kommentieren
Jens Bothe
Jens Bothe kommentierte vor 6 Monaten

Das war eine Falle exrta für die Herren von Sonnenstaatland und hat ja voll ins Schwarze getroffen wie man sieht! Nun herscht ja ruhe auf meiner Seite, weil keine Trolle mehr irgendwas vermurksen können. Die Antwortmöglichkeit für jedermann musste ich genau wegen solchen Trollen abschalten!

Beitrag kommentieren
Jens Bothe
Jens Bothe kommentierte vor 6 Monaten

Für Saudumme Kommentare gebe ich mir immer extra mühe so viel Schlechtschreibfehler reinzuhauen wie ich nur kann! Das macht es einfacher festzustellen wer gerade versucht hinter meinen Rücken Hetze im Netz zu verbreiten!

Beitrag kommentieren
Horsti
Horsti kommentierte vor 6 Monaten

Nachdem sie versucht haben hier jene Zensur zu betreiben welche sie auch auf ihrer Homepage betrieben und das nicht geklappt hat, war das also eine Falle gegen etwas das die SSL nennen?
Wer soll ihnen das glauben, zumal alle Beiträge hier durch die Meinungsfreiheit gedeckt sind - aber für sie scheint Meinungsfreiheit nur dann zu gelten, wenn diese zu ihrem Vorteil ist!

Es ist auch keineswegs legitim wegen Abstimmungen welche ihnen nicht gefallen, diese dann zu sperren. Vielleicht sollte man sich eher überlegen warum das reel so ist, statt jede gegenteilige Meinung auf Trolle zu schieben und das als Argument für Zensur zu nutzen.
Sofern das alles Trolle waren würde ich mir an ihrer Stelle auch mal überlegen warum sich keiner ausser solchen Leuten für sie interessiert.

Wenn sie mit "unzusensiert [sic!]" werben, dann müssen sie das auch dann vorleben, wenn es zu ihrem nachteil ist. Sonst machen sie sich unglaubhaft.

Ich wünsche ihnen viel Glück dabei hier rechtlich irgendwie vorzugehen. In Deutschland gibt es zum Glück Meinungsfreiheit, wofür auch sie dankbar sein sollten.

Beitrag kommentieren
Jens Bothe
Jens Bothe kommentierte vor 6 Monaten

Auch dieses ist wieder einmal übelster Rufmord und übelste Nachrede! Wenn Sie mal das FAQ Lesen würden, dann würden Sie nicht so einen Müll von sich geben!
https://deutschepetitionen.de/forum/showthread.php?tid=26

Beitrag kommentieren

Bewertung schreiben
      
      
      
      
      
Bitte Website bewerten

Sicherheit und Einstufung

Die Website enthält keine bedenklichen Inhalte und kann sowohl von Minderjährigen als auch in der Arbeit genutzt werden.

Kriterium Einschätzung
Google Safebrowsing
Sicher
Jugendfrei
100%
Safe for Work
100%
Webwiki Bewertungen
0%

9 Bewertungen   
Server Standort
Nicht gefunden
Wenig vertrauenswürdig! 0%
Disclaimer: Die Einstufung basiert auf der Auswertung öffentlicher Informationen und Nutzerbewertungen, sofern vorhanden. Alle Aussagen sind ohne Gewähr.